weather-image
Bis die Augen zufallen: Lange Lesenacht in der "Roten Schule"

Mit Schlafsack und Taschenlampe

Obernkirchen (sig). Ein Dutzend Jungen und Mädchen im Alter zwischen zehn und dreizehn Jahren nahmen an der langen Lesenacht teil, zu der sie von der evangelischen Jugend der Kirchengemeinde eingeladen worden waren. Mit Schlafsack, Taschenlampe und Büchern rückten die jugendlichen Akteure im Obergeschoss der "Roten Schule" ein.

veröffentlicht am 14.02.2008 um 00:00 Uhr

Caro Ackemann, Gerlinde Sasse, Anna Römmert und Julia Schönbeck

Zum Auftakt gab es ein mehrseitiges Quiz, in dem es nicht nur um Allgemeinwissen ging. So wurde zum Beispiel gefragt, wie viele Stunden die ehrenamtlichen Mitarbeiter derökumenischen Bücherei im vergangenen Jahr geleistet haben. Immerhin kamen sie auf die beachtliche Zahl von 984 Stunden. Emanuel Ernst brachte ein Buch mit, mit dem er zeigen konnte, wie er und andere blinde Menschen sich die Welt des Lesens erschließen können. Bis tief in die Nacht hinein wurde in der Bücherei nach Klassikern und Neuerscheinungen gestöbert. Beim mageren Schein der Taschenlampen las man sich gegenseitig aus seinen Lieblingsbüchern vor, bis die Augen zufielen. Nach einer kurzen Nacht klang diese Zusammenkunft mit einem Frühstück aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt