weather-image
12°

Mit Sandsackwall gegen Gülle-Flut

Kleinenberg (ube). In Kleinenberg bei Bad Pyrmont ist es am frühen Samstagmorgen zu einem größeren Austritt von Gülle gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache hätten sich die tierischen Fäkalien, die aus dem unterirdischen Kanal eines Schweinemastbetriebes stammen sollen, mit Regenwasser aus einem Drainagerohr vermischt und seien über die Landesstraße 426, die Bad Pyrmont mit Eichenborn verbindet, gelaufen. Der Fahrer eines Winterdienst-Traktors schaltete schnell, als er am Ortseingang von Kleinenberg eine dunkle Flüssigkeit entdeckte, die in Richtung Dorf lief. Der Mann aus Großenberg war auf Zack: Mit Trecker und Räumschild schob er rasch einen provisorischen Damm aus Schnee zusammen. Auf diese Weise wurde der langsam, aber stetig fließende Strom aus Gülle und Wasser auf ein Feld umgeleitet. Feuerwehrleute aus Kleinenberg und Baarsen bauten später Dämme aus Sandsäcken. Unklar ist, welche Menge Gülle ausgetreten ist. Der Landwirt habe den etwa 250 Kubikmeter großen Auffangbehälter zum großen Teil abgepumpt und die flüssigen Fäkalien mit Tank-Anhängern zu einem Hof in Eichenborn gebracht, sagte Stadtbrandmeister Maik Gödeke. Es wird geschätzt, dass der Bauer mehr als 100000 Liter abtransportiert hat. Der Kleinenberger Ring war im Bereich der L 426 bis Sonntagvormittag voll gesperrt. Er wurde erst gegen 11.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

veröffentlicht am 01.02.2015 um 16:26 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

r
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt