weather-image
15°
×

80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Multhöpen

Mit Leidenschaft bei der Sache

Multhöpen. Obwohl die jüngere Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Multhöpen nicht von größeren Brandeinsätzen vor Ort geprägt ist, waren die Einsatzkräfte nicht untätig. Die Blauröcke wurden mehrfach zu nachbarschaftlichen Löschhilfen angefordert und engagierten sich überregional auf Gemeindeebene und darüber hinaus. Das ging nicht nur aus der Festrede von Ortsbrandmeister Arno Neddermeyer anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Ortswehr hervor, sondern auch aus den Grußworten der Gäste.

veröffentlicht am 16.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

Aerzens Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke lobte die Bereitschaft der Kameraden und Kameradinnen, Freiräume zu nutzen, um Sonderaufgaben zu übernehmen. Darüber hinaus verteidigte er die Neubeschaffung einer Tragkraftspritze als Ersatz für die defekte Pumpe der Ortswehr Multhöpen gegen einigen Widerstand. Es habe zwar nicht ganz geklappt, die neue Pumpe zum Jubiläum zu beschaffen, aber die Bestellung sei raus, lautete die Zusage von Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner. Darüber hinaus machte er deutlich: „Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren erfüllen keine Pflicht, sondern sind mit Leidenschaft und Herzblut dabei, als Retter in Uniform.“ Karsten Redeker als Vertreter der Kreisfeuerwehr hob die große Bereitschaft innerhalb Multhöpens hervor, sich für die Feuerwehr zu engagieren: „Wenn das in allen Ortschaften so wäre, hätten wir ein sehr großes Potenzial.“ Für ihr langjähriges und nach wie vor auch außerhalb der Einsatzabteilung eingebrachtes besonderes Engagement ehrte Ortsbrandmeister Neddermeyer die beiden Mitglieder der Altersabteilung, Ehrenortsbrandmeister Hermann Reese und den Kameraden Heinrich Rischmüller, anlässlich des Jubiläumsfestes abseits von Orden und Ehrenzeichen mit Gutschein und Blumenstrauß. Neue Schulterstücke gab es hingegen für Löschmeister Jan-Philip Ritter.sbr

Ein altes LF 16 aus dem Jahr 1958 beim Festumzug. sbr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige