weather-image
29°
Algesdorfer Laienspielgruppe "The Batz" bereitet aufwendigstes Stück seit ihrem Bestehen vor

Mit Krallen und Zähnen: Biest betört Blondine

Algesdorf (bab). Nachdem der kalifornische Medienriese Walt Disney der Algesdorfer Laienspielgruppe "The Batz" für das Stück "Die Schöne und das Biest" erst einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, läuft nun alles auf Hochtouren bei der Schaumburger Truppe. Mit einigen Veränderungen kann das Stück im November auf die Bühne kommen. Das Ensemble ist bereits fünf Monate vor dem ersten Vorhang rundumbeschäftigt.

veröffentlicht am 03.07.2008 um 00:00 Uhr

Christina Hecht und Dominic Philipps sind die Schöne und das Bie

"Das ist bisher unser aufwendigstes Stück", sagt Andreas Scholz zum aktuellen Projekt. Der gelernte Theatermaler, angestellt beim Staatstheater Hannover, kann auch in seiner Freizeit nicht von den Brettern lassen, die die Welt bedeuten. Seinen Dachboden in Algesdorf hat er zum Atelier umgebaut. Mengenweise Farbkanister für die Bühnenbilder stehen parat, ein paar Stufen höher sitzt seine Frau Claudia Scholz an der Nähmaschine und schneidert an den Kostümen. Maren Müller, seit 2003 Leiterin von "The Batz" , legt letzte Hand an die Haare von Hauptdarstellerin Christina Hecht. Es ist Foto-Termin. Die Plakate für das Stück werden vorbereitet. Dazu stellen die Schauspieler eine Szene mit der Schönen, Christina Hecht, und dem Biest, Dominic Philipps. Das Biest sieht bereits verwegen aus. An seinen Pranken fallen die Krallen zwar manchmal noch ab und dessen Reißzähne muss Andreas Scholz noch modellieren, aber sonst ist die Maskerade der grässlichen Bestie perfekt. Der hochgewachsene Philipps aus Lehrte ist der ideale Partner für die zierliche Blonde aus Rodenberg. Nicht nur beim Fototermin muss alles klappen auch für November heißt es "toi, toi, toi!". Bei "The Batz", die aus 18 Schauspielern, zehn Leuten im Techniker-Team und drei Beleuchtern bestehen, gibt es keine zweite Besetzung. Dafür hat Andreas Scholz, ganz Profi, mit Netz und doppeltem Boden gearbeitet. Bevor er die Original-Kulissen für das Kurtheater in Bad Nenndorf gebaut hat, hat er alles maßstabsgetreu in Miniaturformat vormodelliert, Bild für Bild, Aufzug für Aufzug. Seit ihrem ersten Stück sind "The Batz" immer fachmännischer zu Werke gegangen. Entsprechend ist auch die Popularität und die Publikumsresonanz gestiegen. "Die Zahl der Zuschauer ist immer gewachsen und die der Auftritte auch", sagt Andreas Scholz, der Wert auf die Feststellung legt, dass jede Aufführung eine Benefizveranstaltung ist. Der Erlös wird für soziale Zwecke gespendet. Bis zu 7000 Euro haben "The Batz" mit dem jeweiligen Stück zusammenbekommen. "Cats", "Tanz der Vampire" und "Mamma Mia" haben die Algesdorfer aufgeführt. Karten und Termine: Tickets für "Die Schöne und das Biest" gibt es in der Wandelhalle in Bad Nenndorf. Die Premiere beginnt am Freitag, 7. November, um 19.30 Uhr. Weitere Termine sind Sonnabend, 8. November, 15 und 19.30 Uhr. Eine Woche später gibt es außer Freitag und Sonnabend auch eine Vorstellung am Sonntag, 16. November, um 16 Uhr. Der Eintritt beträgt je nach Sitzplatz 12,50 Euro und 10,50 Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare