weather-image
10°
20 Jahre Gärtnerei auf dem Rethof / Sonnabend ist "Tag der offenen Tür"

Mit Kopfsalat, Bundzwiebeln und Radieschen zum Erfolg

Scheie (bus). Als Waltraud Loose-Hornung im Mai 1987 zum ersten Mal den Weg von dem westlich von Scheie gelegenen Rethof zum Bückeburger Wochenmarkt ging, hatte sie Kopfsalat, Bundzwiebeln und Radieschen im Gepäck. "Das war aufregend", erinnert sich die damals knapp 30-Jährige. Heute kümmert sie sich mit Ehemann Hans-Jürgen Hornung und fünf fest angestellten Mitarbeitern um das Wohlergehen von etwa 35 unterschiedlichen Gemüsesorten. Die 20. Jahreswiederkehr der Marktpremiere wird am Sonnabend, 2. Juni, auf dem Rethof mit einem "Tag der offenen Tür" gefeiert. "Aufregend ist es noch immer", verrät das Ehepaar.

veröffentlicht am 01.06.2007 um 00:00 Uhr

Waltraud Loose-Hornung und Hans-Jürgen Hornung veranstalten am S

Aufregend vor allen Dingen auch deswegen, weil das auf eine sehr sympathische Art bodenständige Paar dem zu erwartenden Publikumsinteresse mit gleich großer Sorgfalt begegnen möchte wie ihren nach "Bioland"-Richtlinien wachsenden Produkten. "Alle Besucher, denen es möglich ist, sollten bitte zu Fuß oder zu Fahrrad zu der von 10 bis 18 Uhr dauernden Veranstaltung kommen", betonen die Besitzer des bis zurück ins 14. Jahrhundert urkundlich belegten Anwesens - auf dem Hof stehen nur sehr wenig Autoparkplätze zur Verfügung. Freunde und Bekannte der "Gärtnerei" befällt unterdessen keinerlei Zweifel, dass die Veranstaltung ein großer Erfolg werden wird. Nicht zuletzt deshalb,weil die gesamte Familie, inklusive Oma und Opa , mit von der Jubiläumspartie ist. Die aufökologischen Obst- und Gemüseanbau spezialisierte Gärtnerei bewirtschaftet aktuell mehr als fünf Hektar Bodenfläche. Außer Gemüse und allerlei Kräutern gedeihen auf dem Rethof etliche Apfelsorten - Berlepsch, Goldparmäne, Topaz - sowie Erdbeeren und Beerenobst. Die Eiernachfrage der Bückeburger habe, bemerken Waltraud und Hans-Jürgen nebenbei, die Zahl der freilaufenden Legehennen auf derzeit 270 Hühner angehoben. Während der "offenen Tür" vermitteln die Gastgeber jede Menge Informationen rund um die Pflanzenwelt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf dem Nachbarhof, wo Familie Loose einen "Bioland"-Landwirtschaftsbetrieb führt, Einblicke in die artgerechte Haltung von Schweinen, Angusrindern und Wasserbüffeln in Erfahrung zu bringen. Außer den Rethof-Bewohnern werden zahlreiche Freunde und Kollegen vor Ort sein. Hanna Meyer ist mit einem Kräuter- und Staudenstand vertreten, Bernhard Sinn bringt Öko-Weine mit, Eva und Volker Hagemann vom "Bückeburger Hof" kündigen nicht alltägliche kulinarische Überraschungen an und Ulrike Hühn stellt "Feine Kochkunst" vor.

0000450908-11-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt