weather-image
×

17 Knirpse informieren sich bei den Brandschützern / 20 Meter hoher Schlauchturm beeindruckt / 2007 zwei Neumitglieder gewonnen

Mit Feuereifer: Bückeburger Ferienkinder löschen Fettbrand

Bückeburg (mig). Mit Feuereifer bei der Sache sind jetzt 17 Teilnehmer der Ferien(s)passaktion der Feuerwehr Bückeburg-Stadt gewesen. Bestaunt wurden nicht nur die drei Fahrzeuge des Löschzugs. Nach den Vorführungen der Aktiven, durften die Kinder auch selbst Hand anlegen.

veröffentlicht am 19.08.2008 um 00:00 Uhr

Im Vordergrund des vollgepackten Nachmittagsprogramms standen mehrere Einsatzvorführungen. Aus einem vollgequalmten Zelt wurden mehrere Personen geborgen, später löschten die Feuerwehrmitglieder auch noch einen Fett- und einen Spraydosenbrand. Jugendwart Christian Rust: "Es ist sehr gefährlich zu versuchen, heißes Fett mit Wasser zu löschen. Sicherheit muss oberstes Gebot sein." Gemeinsam mit den Betreuern Silke Driftmann, Marcel Neitzert, Christina Rust, Andre Martens und Jasmin Ermis, besichtigten die 8- bis 14-Jährigen dann das Feuerwehrgebäude. Ganz besonders angetan hatten es dem Nachwuchs dabei vor allem der Schlauchturm und die dort in 20 Metern Höhe trocknenden Schläuche. "Cool, dass ist ganz schön hoch", meinte einer. Neben der Wissensvermittlung, soll die gelungene Aktion auch der Mitgliederwerbung dienen. "Wir machen damit auch Werbung in eigener Sache. Im letzten Jahr konnten wir zwei Ferienkinder für die Jugendwehr gewinnen", sagt Jugendwart Rust. Man wolle den Kindern zeigen, "dass man in der Feuerwehr Teamgeist braucht und alleine nichts schafft." Übrigens: Die Jugendfeuerwehr der Residenzstadt trifft sich nach den Sommerferien wieder im Gerätehaus am Dienstag zwischen 18 und 19.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige