weather-image
×

Sportlerehrung des Eisenbahnersportvereins Eintracht Hameln

„Mit erhöhtem Puls an der Startlinie“

HAMELN. Mit dem Musiktitel „get ready for the start“ (mach dich bereit für den Start) begrüßte Manfred Scholz, der Vorsitzende des Eisenbahnersportvereins Eintracht Hameln, kurz ESV, die große Schar Athletinnen und Athleten um ihnen für ihre besonderen sportlichen Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der traditionellen Sportlerehrung im Sportheim zu danken.

veröffentlicht am 03.12.2019 um 14:29 Uhr

Autor:

„Viele von uns haben mit erhöhtem Puls an der Startlinie gestanden und anschließend mit tollen Erfolgen im Land und in Europa die Vereinsfarben vertreten und die Stadt bekannt gemacht.“

Ebenfalls dabei waren die Abteilungsleiter und die Trainer und Betreuer der elf Abteilungen des ESV.

22 Triathleten erzielten 2019 tolle und damit ehrungswürdige Ergebnisse von der Regionalliga über Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften bis zu Europa- und Weltmeisterschaften. Und mit Britta Anderson, Angela Radau, Sarah Kettle, Ian Anderson, Matthias Kowallik, Jonas Schwekendiek und Torsten Präger hat die Eintracht ESV sieben Iron-Männer und Frauen in ihren Reihen, die die Königsdistanz mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und Marathonlauf in Hamburg, Frankfurt und Barcelona absolviert haben.

Die ausgezeichneten Sportler vom Eisenbahnersportverein Eintracht Hameln. FOTO: Niels Pfropfen/PR

Erfolgreich waren bei den Leichtathleten Sofie Schmidt, Lotta-Henrike Werner und Annika Henschel sowie Verena-Alexandra Klingebiel, Jörg Zimmermann, Markus Walz, Arne Dittrich, Andreas Spieß, Burkhard Helbig und Marcel Lachendro. Die Leiterin der Karate-Abteilung erzielte bei der DM einen Erfolg. Ruth Lindhorst von der Wanderabteilung und den Fußballerinnen Sara Stolte und Valerija Augostinovic dankte Scholz für ihr ehrenamtliches Engagement.

Völlig überrascht war am Ende Kassenchef Helmut Grube, denn er wurde vom Landessportbund für die Aktion „Ehrenamt überrascht“ ausgesucht und Rudolf Dreischer und Henning Schillmöller vom Kreissportbund würdigten seine Arbeit mit einer Urkunde und einem Präsent.

Nach den Laudationen und den Glückwünschen für die zu Ehrenden gab es ein leckeres Abendessen und nette Gespräche beendeten einen harmonischen Abend im Vereinsheim am Tönebönweg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt