weather-image
SV Sachsenhagen empfängt den SV Engern / Beide Mannschaften müssen punkten

Mit einem Sieg die Vizemeisterschaft eintüten

Kreisliga (seb). Mit einem Siegüber den SV Engern kann der SV Sachsenhagen die Vizemeisterschaft und die damit verbundene Aufstiegsrelegation eintüten.

veröffentlicht am 23.05.2008 um 00:00 Uhr

Allerdings tritt Trainer Jürgen Hensel vor der Partie gegen den SV Engern auf die Euphoriebremse: "Das wird kein Zuckerschlecken. Engern kämpft gegen den Abstieg und hat nichts zu verschenken. Die Gäste leben von ihrer Einsatzfreude. Wir müssen kämpferisch alles in die Waagschale werfen. Gelingt uns das, holen wir den Dreier, denn auf unserer Seite stehen die besseren Einzelspieler." Es ist das letzte Heimspiel in dieser Saison für den SV Sachsenhagen. Das soll natürlich erfolgreich gestaltet werden. Bei den Gelbhemden sind viele Spieler angeschlagen. Große Fragezeichen stehen hinter Markus Hahn, Marcel Richter, Stefan Kienapfel und Tim Hensel. Der SV Engern landete im Kampf gegen den Abstieg einen ganz wichtigen Auswärtserfolg beim direkten Konkurrenten des TuS Lindhorst. Trainer Ansgar Ruppelt gefiel die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft: "Die Truppe hat um jeden Zentimeter gefightet. Diesmal hatten wir auch Glück, Geschick und einen guten Torwart." Ruppelt sieht den Tabellenzweiten natürlich alsklaren Favoriten, glaubt aber fest an eine kleine Außenseiterchance: "Wir müssen in der Defensive wieder kompakt stehen, die Räume eng machen und die Konter erfolgreich abschließen." Der SV Engern hat sich wieder in eine gute Ausgangsposition im Kampf gegen den Abstieg manövriert. Jetzt gilt es in den letzten beiden Spielen vier Punkte zu holen. Auch beim Tabellenviertletzten plagen sich zahlreiche Spieler mit Wehwehchen herum.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt