weather-image
13°

Lehrer und Schüler vom AEG treffen Vertreter der französischen Partnerstadt St. Maur in Rumänien und bereiten Comenius-Projekt vor

Mit einem Lächeln durch Transsilvanien und nach Frankreich

Hameln. Zum Auftakt des neuen Comenius-Projektes reiste eine Delegation des Albert-Einstein-Gymnasiums nach Drobeta Turnu Severin im südlichen Rumänien an der Grenze zu Serbien.

veröffentlicht am 22.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5980382_wvh2211_Comenius_AEG_CIMG0204.jpg

Die kleine Gruppe, mit den pädagogischen Projektleiterinnen Liane Kunkel und Sibylle Henjes-Kunst sowie zwei Schülerinnen des Jahrgangs 11 traf sich in der Stadt an der Donau mit Vertretern der Partnerschulen aus sieben europäischen Ländern zum Auftakt des Projektes. Gemeinsam wurde ein Arbeitsplan für das selbst gewählte Thema in englischer Sprache „Smiling through Europe“ festgelegt.

Zum Programm der Woche gehörte auch das Kennenlernen von Land und Leuten. Ausflüge in die Umgebung, wie zum Beispiel eine Donaufahrt zum Eisernen Tor zwischen dem Serbischen Erzgebirge und dem Banater Gebirge und die Besichtigung eines Salzbergwerks standen auf dem Programm.

Das Gefühl von freundschaftlichem Miteinander war von Anfang an da und überall spürbar: innerhalb der Comenius-Gruppe, in den Gastfamilien und in der Partnerschule. Nicht nur die Gruppe aus Hameln, auch die Gäste aus den Partnerländern Frankreich, Wales, Spanien, Portugal, Kroatien und der Türkei, waren überwältigt von der Herzlichkeit der Gastgeber. Eine Besonderheit in der Zusammensetzung der Partnerländer des dritten Comenius-Projektes in Folge, an dem das AEG in den kommenden beiden Schuljahren arbeiten wird, ist, dass auch die Partnerschule in St. Maur, das Collège Le Parc, daran teilnimmt. Zahlreiche, seit früheren Kontakten bestehende Freundschaften, können nun durch das europäische Projekt gefestigt werden. Auch willkommene „Nebeneffekte“ haben sich bei den Planungen im Vorfeld bereits ergeben. Unabhängig vom Comenius-Projekt wird eine Schulklasse des 8. Jahrgangs aus der französischen Schule im Dezember Gast im AEG sein, und die Schüler werden in Hamelner Familien aufgenommen. Der Gegenbesuch der Einsteiner nach St. Maur erfolgt im Mai 2013 „avec un sourire“ – mit einem Lächeln.

Sehr international und sehr gastfreundlich erlebten die Projektplaner das Treffen in Rumänien.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt