weather-image
15°
Erstes Serienmodell mit neuem Gesicht

Mit dem Twingo steuert Renault weitere Erfolge an

veröffentlicht am 03.09.2012 um 08:24 Uhr

270_008_5769892_mob_2908_Twingo_asp.jpg

Autor:

Burkhard Assmus

Die Franzosen haben es im Moment nicht ganz einfach: Das Euro-Duo „Merkozy“ ist Geschichte, und auch Renault hat es schwer. Nur gut, dass die den Twingo haben. Denn der legte in diesem Monat knapp 15 Prozent in der Verkaufsstatistik zu.

1993 kam der erste Twingo auf den Markt und wurde ein Kassenschlager. Nach ein paar ruhigeren Jahren soll das nun munter so weitergehen. Seit Januar 2012 ist die dritte Generation am Start und soll an die Erfolge des ersten Twingo anknüpfen. Gleich ein Schreck: ESP gibt es außer in einem Modell nur noch gegen Aufpreis. Futsch ist der serienmäßige Sicherheitsfaktor, mit dem Renault viele Jahre so penetrant warb. Futsch ist auch das Alleinstellungsmerkmal des kleinen, knuffigen Zeitgenossen mit seinem Schlafzimmerblick. Der Twingo ist das erste Serienmodell der Franzosen, das mit dem neuen „Gesicht“ ausgestattet wurde.

Bestellt man sich einen Twingo, bekommt man trotzdem keinen Einheitsbrei geliefert. Immer noch erweckt er hohe Aufmerksamkeit und immer noch ist er ein Frauenliebling. Natürlich fahren ihn auch Männer, doch überwiegend ist das weibliche Geschlecht mit dem kleinen Franzosen unterwegs. Die Damenwelt stören dann auch nicht so sehr die zu kurzen und mit wenig Seitenhalt versehenen Sitze. Dass die Gurte nicht höhenverstellbar sind, wiegt da schon schwerer. Der Viersitzer glänzt durch ein eher auf Komfort abgestimmtes Fahrwerk und leise, verbrauchsarme Motoren.

Sparfüchse bekommen den Twingo bereits ab 9990 Euro. Hier werkeln dann 75 PS unter der Motorhaube, die völlig ausreichend sind, um in der Stadt mitzuschwimmen. Bei fast 16 000 Euro ist Ende der (serienmäßigen) Fahnenstange. Durch ein paar Extras bekommt man den Preis aber auch auf 19 000 Euro – doch mehr geht dann wirklich nicht.

Der große, aufrecht stehende Renault-Rombus kennzeichnet das neue Markengesicht von Renault.Foto: asp

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare