weather-image
×

Insgesamt 44 Auszubildende des Kfz-Handwerks haben ihre Gesellenprüfung bestanden / Erfolgsquote besser als der Schnitt

Mit Autos und ihrer Elektronik kennen sie sich aus

Hameln-Pyrmont/Schaumburg/Springe (rhs). Im feierlichen Rahmen und mit musikalischer Untermalung durch die Lehrerband „BB-Stars“ wurden jetzt im Forum der Eugen-Reintjes-Schule 44 Auszubildende des Kfz-Handwerks aus den Bereichen Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Springe freigesprochen.

veröffentlicht am 14.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

In Anwesenheit von Eltern, Fachlehrern, Lehrherren sowie Mitgliedern des Prüfungsausschusses freute sich Obermeister Harald Straubel, dass das Leistungsniveau diesmal ausgesprochen hoch gewesen sei. „Wir haben von allen Innungen im Bereich des Bezirks Hannover Mitte am besten abgeschnitten. Denn es gab nur zwei Durchfaller, was eine Quote von vier Prozent gegenüber dem Landesdurchschnitt von knapp zehn Prozent bedeutet.“

Und auf der anderen Seite konnten acht Auszeichnungen für Noten von gut und sehr gut vergeben werden. „Damit liegen wir auch landesweit ganz vorn“, lobt Straubel die Ausbildungsbetriebe und die Berufsschullehrer.

„Gutes und zielgerichtetes Lernen, hochmotivierte Ausbilder und modernstes Gerät in den Betrieben sowie in der Schule zahlen sich einfach aus“, rief er den zukünftigen Mechatronikern zu, denen er als nun ausgebildeten Fachleuten viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg wünschte. Alle Gesellen hätten gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, unterstrich auch der extra aus Hannover angereiste Obermeister Fritz Henze. Er gab allen mit auf den Weg, nicht auf dem derzeitigen Wissensstand stehen zu bleiben, sondern sich stets weiterzubilden. Denn auch das Kfz-Handwerk unterliege ständig neuen Entwicklungen und Techniken, für die immer mehr Spezialisten gefragt sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt