weather-image
Joachim Scheffler geht auf Schau-Fahrt

Mit 40 noch ledig? Da wird hierzulande der Esel fällig

Bückeburg/Berenbusch (jp). Dreißig zu werden und nicht verheiratet zu sein, das ist im Schaumburger Land schon anstrengend genug. Erreicht man jedoch das 40. Lebensjahr, und das ohne Trauschein, wird hierzulande der Esel fällig. So erging es jetzt Joachim Scheffler aus Berenbusch-Nordholz: Der Chef der Bückeburger "Immobilien-Galerie" wurde anlässlich seines 40. Geburtstages zum Ritt auf dem Huftier der Gattung "Equus asinus" durch das Dorf verurteilt.

veröffentlicht am 08.09.2006 um 00:00 Uhr

Joachim Scheffler auf seiner besonderen Geburtstagsfahrt.

Um Nutztier und Geburtstagskind das Leben nicht allzu schwer zu machen, brauchte Joachim Scheffler nicht auf dem Rücken des Langohres Platz zu nehmen, sondern durfte sich in einem kleinen Einspänner durch den Ort ziehen lassen. Der Esel dürfte übrigens in Bückeburg genauso populär sein wie sein Kutscher: Krümel, der bei Christiane Matthaei in Petzen im Stall steht, war schon bei vielen Veranstaltungen im Einsatz, unter anderem alljährlich beim Weihnachtszauber im Bückeburger Schloss.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare