weather-image

Mißstände beim Fußballspiel

Hameln, den 7. April. Die Passanten der Allee in der Deisterstraße an der Seite des alten Exerzierplatzes sind in letzter Zeit sehr häufig dadurch in hohem Grade belästigt worden, daß während der Veranstaltung von Fußballspielen die großen Bälle weit über die Grenze des Spielplatzes hinaus in die Allee, ja bis in die Mitte der Fahrbahn geschleudert wurden. Wie unangenehm, ja unter Umständen wie gefährlich dies für die Passanten ist, bedarf keiner weiteren Begründung; von den schweren, bei schmutzigem Wetter noch dazu sehr unsauberen Bällen getroffen zu werden, zählt doch wahrhaftig nicht zu den Annehmlichkeiten des Lebens. Es kommt noch dazu, daß die jugendlichen Ballspieler in ihrem Eifer dem flüchtigen Wurfgeschoß manchmal in höchst unvorsichtiger Weise bis auf die Fahrstraße nachstürzen und sich dadurch in einzelnen Fällen in die Gefahr gebracht haben, überfahren zu werden. Dieser doppelten Gefahr für die Passanten und die Spieler selbst sollte in der entschiedensten Weise entgegengetreten werden. Sie wird unseres Erachtens in erster Linie dadurch hervorgerufen, daß die Spieler sich in den meisten Fällen zu nahe der Allee aufstellen. Wenn sie sich dabei weiter von den Bäumen entfernen – der große Platz bietet ihnen doch Raum genug – so würde nur in seltenen Fällen sich ein Ball noch einmal in die Allee verirren. Gerade die Freunde des gesunden Rasensportes müssen wünschen, daß jeder berechtigte Anlaß zur Unzufriedenheit des Publikums aus der Welt geschafft wird, zumal wenn das eigenste Interesse der Spieler selbst dabei in Frage kommt.

veröffentlicht am 04.04.2012 um 19:12 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt