weather-image
22°
×

Ein Stimmungsbild vier Wochen nach Bekanntwerden des Missbrauchsfalls

Missbrauchs-Skandal: Die Fassungslosigkeit wächst

ELBRINXEN/LÜGDE. Seit mittlerweile vier Wochen wissen die Elbrinxer nun, welche Verbrechen am Rande ihres Dorfes über viele Jahre hinweg begangen worden sein sollen: Von den meisten Menschen unbemerkt sollen der mutmaßlich pädokriminelle Hauptverdächtige Andreas V. (56) und sein Bekannter Mario S. (33) – mehr als 30 Kindern sexuelle Gewalt angetan haben. Seither lässt das Thema Millionen von Menschen in ganz Deutschland immer wieder den Atem stocken. Denn zu den Verbrechen noch unbekannten Ausmaßes kommen immer neue Hiobsbotschaften hinzu.

veröffentlicht am 27.02.2019 um 09:43 Uhr
aktualisiert am 26.07.2019 um 13:51 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt