weather-image
TuS Rehren A.O. gegen SC Deckbergen-Schaumburg eindeutiger Favorit

Mirko Undeutsch bemängelt die Einstellung

Kreisliga (seb). Im Duell der "Sülbeck-Geschädigten" zwischen dem TuS Rehren A.O. und dem SC Deckbergen-Schaumburg ist die Rollenverteilung klar. Der Spitzenreiter aus dem Auetal ist hoher Favorit gegen den Abstiegskandidaten.

veröffentlicht am 30.03.2007 um 00:00 Uhr

Für den TuS reichte es im Nachholspiel zu einem glücklichen Punkt gegen den Aufsteiger aus Sülbeck. Trainer Mirko Undeutsch war mit der Einstellung seiner Elf überhaupt nicht einverstanden: "Das ging fast in die Hose. Die Spieler müssen in die Köpfe bekommen, dass nur 80 Prozent Leistungsbereitschaft nicht geht. Gegen den SC fordere ich einen Dreier und ein ganz anderes Auftreten der Mannschaft." Beim TuS sind Kastriot Hasani, Hakan Kamali, Thomas Watermann und Carsten Hauser angeschlagen. Der SC Deckbergen-Schaumburg kassierte sogar eine 1:3-Heimpleite gegen Sülbeck und steht damit weiter in der akut gefährdeten Zone. Trainer Marcel Riedel erkannte bei seinem Team zwar die Bereitschaft zum Kämpfen, aber die Spieler erwischten einen schlechten Tag. Zudem war die gelb-rote Karte nach 20 Minuten für Sören Winkel mit spielentscheidend. In Rehren sieht der Interimstrainer eine ganz kleine Außenseiterchance: "Wir müssen lange die Null halten, im Defensivbereich die Räume eng machen und dann einen entscheidenden Konter setzen." Marcel Riedel hat Grippe und wird wohl von Außen die Geschicke leiten. Zafer Dandiboz ist verhindert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare