weather-image
27°

Russenkälte beschert Installateuren und Stadtwerken Arbeit / Autowerkstätten im Stress

Minus 16 Grad - wenn die Wasseruhr platzt

Rinteln (wm). Minus 16 zeigt gestern am frühen Morgen das Thermometer in Hohenrode an, die Möllenbecker melden, weil tiefer gelegen, sogar Minus 17 Grad, tiefster Quecksilberstand in diesem Winter, was den heimischen Installateuren Arbeit beschert: Uwe Dreier aus Krankenhagen war gestern Morgen zu drei Häusern im Extertal unterwegs, Eleonore Bödeker meldete eingefrorene Wasserleitungen am Dingelstedtwall und Blumenwall, ähnlich die Situation bei den anderen Berufskollegen in der Stadt.

veröffentlicht am 28.01.2006 um 00:00 Uhr

Marco Behrens (l.) und Philipp Henkel tauen eine Leitung auf.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?