weather-image
16°
×

Ministerium versetzt Landrat Bartels in den Ruhestand

Das Innenministerium des Landes Niedersachsen hat Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt. Bartels hatte aufgrund eines diagnostizierten schweren Burnouts beim Ministerium die Versetzung in den Ruhestand beantragt. Mit Verfügung vom 28. Oktober hat das Ministerium Bartels nun auf diesen Antrag hin wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt. Der Ruhestand beginnt mit Ablauf des laufenden Monats. Der Verfügung liegt nach Angaben des Landkreises Hameln-Pyrmont ein entsprechendes amtsärztliches Gutachten zugrunde. Da Bartels vorzeitig aus dem Amt ausscheidet, muss innerhalb von sechs Monaten nach dem Ausscheiden eine Nachfolge gewählt werden. Über den genauen Wahltermin wird der Kreistag spätestens in seiner Sitzung im Dezember entscheiden.

veröffentlicht am 29.10.2019 um 16:43 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige