weather-image
Im Sonderbus zur Kundgebung nach Freising

"Milcherzeuger halten Preisdruck nicht durch"

Landkreis (rnk). Mit einer Großkundgebung will der Bundesverband Deutsche Milchviehhalter (BDM) am Montag, 26. Mai, um 11 Uhr vor den Toren von "Müllermilch" die "Milchpreisoffensive 2008" in Freising/Weihenstephan starten.

veröffentlicht am 24.05.2008 um 00:00 Uhr

Tausende Milcherzeuger aus ganz Deutschland werden erwartet, auf dieser Kundgebung sollen auch weitre, "drastische Maßnahmen" (BDM) bekannt gegeben werden. Auch aus den Landkreisen Schaumburg und Lippe wird ein Bus zu dieser Kundgebung fahren. Starten wird er am 26. Mai um 0 Uhr. Anmeldungen nimmt das BDM-Kreisteam bis zum Sonntagabend entgegen. Folgende Telefonnummern stehen zur Verfügung: Ebeling: (05753) 92 004; Niehoff: (05751) 2158; Holzmeier-Böke: (05733) 2138 und Stucke: (05752) 92 036. Wie Heinrich-Jürgen Ebeling betonte, ist es unbedingt notwendig, dass möglichst viele Milcherzeuger - auch Nichtmitglieder des BDM - durch ihr Kommen signalisieren, dass alle Maßnahmen der BDM-Milchpreisoffensive von den Bauern konsequent mitgetragen werden. Denn den von den Discountern und vor allem einer großen Privatmolkerei ausgelöste Druck auf die Erzeugerpreise "ist von den Milcherzeugern nicht durchzuhalten", meinte Ebeling.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt