weather-image
26°
×

Kuh 10 von Jürgen Kinast aus Beber lieferte knapp 15 000 Liter Milch

Milchbetriebe haben mehr Kühe

Weserbergland (ubo). Einen positiven Jahresbericht konnte der Geschäftsführer des Milchkontrollvereins Hameln, Klaus Stolpmann, verlesen. Zwar sei die Zahl der Betriebe erneut gesunken, auf mittlerweile 49, jedoch stieg die Anzahl der Kühe auf 2140. „Im letzten Jahr waren noch 50 Betriebe mit 2114 Kühen gemeldet“, machte Stolpmann die Entwicklung deutlich.

veröffentlicht am 24.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

Vor zehn Jahren gehörten noch 83 Betriebe mit 2841 Milchkühen dem Kontrollverein an. Das vergangene Jahr schloss der Verein mit einer Milchleistung von 8518 Kilogramm (kg) Milch, 356 kg Fett und 291 kg Eiweiß, insgesamt 647 Fetteiweißkilogramm (FEkg), ab. „Im Vergleich zum Vorjahr sind das 323 kg Milch, 16 kg Fett und 12 kg Eiweiß mehr“, erklärte Stolpmann in seinem Bericht. Vor zehn Jahren waren es noch 7333 kg Milch und 549 FEkg, wie aus der Jahresberichtaufstellung zu entnehmen ist.

Als erfolgreichster Betrieb setzte sich der Hof Hanne- Sustrath GbR aus Vardegötzen an die Spitze, der 10 771 kg Milch und 819 FEkg lieferte. Knapp dahinter platzierte sich Jürgen Kinast aus Beber, der 10 466 kg Milch und 791 FEkg bereitstellte. Helmut Beblein belegte im vergangenen Jahr den dritten Platz. Seine Milchkühe leisteten 9429 kg Milch und 758 FEkg. Im Kontrolljahr 2009 war die Kuh „10“ von Jürgen Kinast die beste im Stall, die 14 983 kg Milch und 1217 FEkg gab. Auf dem zweiten Platz folgen die Kühe „Gera“ und „Petari“ vom Hof Hanne-Sustrath knapp mit 12 038 kg Milch und 1205 FEkg, bzw. 14842 kg Milch und 1151 FEkg.

Die besten Laktationsleistungen im Berichtszeitraum brachte die Milchkuh „37“ von Jobst Kästing aus Eschenbruch mit 14085 kg Milch und 1027 FEkg. Knapp dahinter platzierte sich „Athene“ vom Hof Hanne-Sustrath mit 11 535 kg Milch und 1015 FEkg. Die Milchkuh „40“ von Jürgen Kinast schob sich mit 11 567 kg Milch und 976 FEkg auf den dritten Platz knapp vor „Saskia“ ebenfalls von Jobst Kästing mit 12084 kg Milch und 975 FEkg.

Bei den Lebensleistungen belegt die 1995 geborene „Silvia“ von Frank Kohlenberg aus Bremke den ersten Platz mit insgesamt 122 381 kg Milch und 8025 FEkg souverän den ersten Platz. Ihr folgt „Eleika“, geboren 1996, von Jürgen Kinast mit 103 305 kg Milch und 7208 FEkg. Mit 98 999 kg Milch und 7015 FEkg kam „Ulme“, geboren 1995, von Michael Freise aus Hajen auf den dritten Platz.

Friedhelm Kruse, von der Landwirtschaftskammer, Außenstelle Hameln, erinnerte die Bauern daran, die Anträge rechtzeitig einzureichen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige