weather-image
20°
×

Mick Hart ist nicht immer so hart

Hameln. Am morgigen Sonntag, 28. Oktober, spielt der Musiker Mick Hart ab 18 Uhr im Café des Kulturzentrums Sumpfblume in Hameln (Am Stockhof). Im Gepäck hat der Australier, der lange Zeit im französischen Lille gelebt hat, sein neues Album „Side By Side“. Zwar liebt Hart zuweilen die harte rockige Gangart, wie er es auf seinem Werk „No Compromise“ 1995 unter Beweis gestellt hat, doch jetzt kommt er nur mit einer Gitarre nach Hameln und spielt, wie ihm die Saiten aufgezogen sind. Mit Mick Hart kommt übrigens kein Unbekannter in die Rattenfängerstadt; er spielte schon als Vorprogramm für Größen wie Bob Dylan, Sting, Coldplay und Van Morrison.

veröffentlicht am 27.10.2012 um 04:19 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige