weather-image
33°

Enzener holt Edelmetall im Einzelzeitfahren / Carsten Krug und Matthias Hahne landen im Vorderfeld

Michael Schmidt rast zur Vize-Landesmeisterschaft

Radsport (peb). Michael Schmidt vom TuS SW Enzen hat seinen Rufen als Zeitfahrspezialist bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Surwold bei Papenburg einmal mehr unterstrichen und holte sich im Einzelzeitfahren die Silbermedaille.

veröffentlicht am 08.05.2008 um 00:00 Uhr

Die Taktik von Michael Schmidt ging im Einzelzeitfahren voll auf

Auf einer anspruchsvollen 10,5 km langen Runde, die drei Mal zu absolvieren war, belegte er den zweiten Platz mit einer Fahrzeit von 43:30,44 Minuten, knapp hinter Sebastian Hannöver von der RSG Lohne Vechta. Schmidts Taktik ging dabei auf: Er wollte den eine Minute vor ihm gestarteten Mitfavoriten Christian Zucker vom RSC Wunstorf auf Sichtkontakt halten und möglichst verkürzen. Dieses gelang ihm eindruckvoll, denn er kam bis auf eine halbe Minute an den Bad Nenndorfer Zucker heran, der den undankbaren vierten Platz belegte. Damit war der wohl größte sportliche Erfolg für die kleine Enzener Radsportsparte, seit dem Weggang von Björn Papstein in den Profizirkus, perfekt, denn Schmidt ließ zahlreiche klassenhöhere Fahrer aus renommierten Radsportvereinen hinter sich. Die Enzener Senioren Carsten Krug und Matthias Hahne gingen bei den Landesmeisterschaften im Einer- Straßenfahren an den Start. Eine Distanz von 79,5 km war zu absolvieren. Dabei zeigte sich besonders Krug häufig in der Spitze des Feldes und versuchte sich abzusetzen. Das große Fahrerfeld setzte dem dritten der diesjährigen Bezirksmeisterschaft sofort hinterher und ließ ihn nicht entkommen. Am Ende belegte Krug den 18. Platz, Hahne belegte Rang 26. Für beide Fahrer war es eine willkommene Vorbereitung auf die Internationalen Masterstage vom 16. bis 18. Mai bei Osnabrück, wo in drei Tagen fünf Rennen zu absolvieren sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?