weather-image
17°
Aufsteiger TSV Exten beim Tabellenvierten Eintracht Hiddestorf

Michael Braunert wieder im Kader

Bezirksliga (jö). Der TSV Exten muss am Sonntag eine schwere Auswärtsmission hinter sich bringen. Es geht zum Tabellenvierten Eintracht Hiddestorf. "Wir fahren als krasser Außenseiter dorthin", weiß Trainer Wilhelm Sieker.

veröffentlicht am 20.10.2006 um 00:00 Uhr

Hiddestorf gilt als heimstark, spielt aber keinen so dominierenden Fußball wie etwa Bad Pyrmont oder Tündern. Im Gegenteil: Die Mannschaft von Trainer Rudolf Seedler kommt bisweilen recht bieder daher. Sie ist in der Breite hochwertig besetzt. Andre Di Figlia im Mittelfeld und Fredrick Wenzl im Angriff sind die einzigen wirklich auffälligen Akteure. Der TSV Exten reist in Bestbesetzung in den Hemminger Ortsteil Hiddestorf. An eine Niederlage will Wilhelm Sieker noch nicht denken. "Wir haben in den meisten bisherigen Spielen gut ausgesehen", sagt er, "warum sollten wir nicht auch in Hiddestorf eine Chance haben?" Exten spielte in dem munteren Treiben gegen Stadthagen mit drei Spitzen, das ergab Anspielstationen, machte den Aufsteiger hinten allerdings auch anfälliger. Die Tausend-Prozent-Chance von Besim Kelmendi in der Schlussminute hätte sogar den Sieg bringen können. Beim TSV Exten ist der 21-jährige Michael Braunert am Sonntag erstmal wieder mit unterwegs. "An ihm werden wir noch Freude haben", kündigt Wilhelm Sieker an. Der Fanbus des TSV Eintracht Exten startet am Sonntag um 12.30 Uhr am Sportheim.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare