weather-image
3:2-Sieg gegen Lauenau / SV Obernkirchen gewinnt beim TuS Riehe 6:2

MetinÖzkan lässt den SV Engern jubeln

Kreisliga (luc). Nur drei Begegnungen konnten in der Fußball-Kreisliga ausgetragen werden. Durch einen 6:2-Erfolg beim TuS Riehe schloss der SV Obernkirchen punktgleich zum Spitzenreiter TuS Rehren A.O. auf.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

TuS Riehe - SV Obernkirchen 2:6. Eine Halbzeit lang konnte der Gastgeber die Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus Obernkirchen ausgeglichen gestalten. Den frühen 0:1-Rückstand durch Thomas Harmening (4.) glich Michael Wallach (39.) zum 1:1-Pausenstand aus. Nach dem 1:2 durch Bastian Nonnenberg (60.) verlor der TuS seine Linie und gab sich frühzeitig geschlagen. Olaf Seifert (70.), Srdan Petrovic (75.) und Ludwig Castaldo (82.) brachten den Gast mit 5:1 in Führung. Marcel Leifheit (86.) konnte noch einmal auf 2:5 verkürzen, doch in der Schlussminute stellte Thomas Vinke den auch in dieser Höhe verdienten 2:6-Endstand her. SV Union Stadthagen - SC Deckbergen-Schaumburg 1:1. Trotz drückender Überlegenheit und einer Vielzahl guter Tormöglichkeiten kam der SV Union Stadthagen nur zu einem 1:1-Remis gegen den SC Deckbergen-Schaumburg. Nach einer Flanke von Hasan Günes brachte Ahmet Demircan (5.) den klar spielbestimmenden Gastgeber früh mit 1:0 in Führung. In der 55. Minutenutzte Marcel Riedel einen krassen Torwartfehler zum glücklichen 1:1-Ausgleich. Der Gastgeber hatte in der 75. Minute bei einem Pfostenschuss von Hasan Günes noch einmal Pech. In der 85. Minute musste der Stadthäger Adem Cinar nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen. SV Engern - SV Victoria Lauenau 3:2. Gut 60 Minuten bestimmte der SV Engern das Spiel gegen den Neuling aus Lauenau und führte durch zwei Treffer von Metin Özkan (28. und 62.) verdient mit 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Matthias Handtke (83.) drückte der Gast stark auf das Engeraner Tor und erzielte durch Timo Gerland (88.) den 2:2-Ausgleich. Als sich beide Teams schon mit einer Punkteteilung abgefunden zu haben schienen, fiel erneut durch Metin Özkan in der Nachspielzeit der Engeraner Siegtreffer.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare