weather-image
24°
×

Meteorit trifft Jungen

Es ist eine unglaubliche Geschichte: In Essen wurde ein Junge von einem Meteoriten getroffen. Der 14-jährige Gerrit Blank war auf dem Schulweg, als er eine Lichtkugel am Himmel sah. Diese raste genau auf ihn zu. Dann streifte die glühende Gesteinskugel seine Hand und stürzte mit einem lauten Knall zu Boden. Die Steinkugel schlug ein 30 Zentimeter großes Loch in den Asphalt. Der Junge blieb beinahe unverletzt. Nur ein paar Hautabschürfungen sind von der Begegnung mit dem winzigen Meteoriten noch zu sehen. Den haben Forscher nämlich in dem nur erbsengroßen Stein erkannt. Dass Gerrit getroffen wurde, sei ein unglaublicher Zufall, sagen Wissenschaftler.

veröffentlicht am 23.07.2009 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 04.11.2009 um 14:48 Uhr

Es ist eine unglaubliche Geschichte: In Essen wurde ein Junge von einem Meteoriten getroffen. Der 14-jährige Gerrit Blank war auf dem Schulweg, als er eine Lichtkugel am Himmel sah. Diese raste genau auf ihn zu. Dann streifte die glühende Gesteinskugel seine Hand und stürzte mit einem lauten Knall zu Boden. Die Steinkugel schlug ein 30 Zentimeter großes Loch in den Asphalt. Der Junge blieb beinahe unverletzt. Nur ein paar Hautabschürfungen sind von der Begegnung mit dem winzigen Meteoriten noch zu sehen. Den haben Forscher nämlich in dem nur erbsengroßen Stein erkannt. Dass Gerrit getroffen wurde, sei ein unglaublicher Zufall, sagen Wissenschaftler. Die meisten Meteoriten schafften es gar nicht zur Erde, sondern verglühen in der Atmosphäre. Bisher kam es nur ein einziges Mal vor, dass ein Mensch getroffen wurde, und das ist schon 45 Jahre her.cl

Junge wird von Meteoriten getroffen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige