weather-image
27°
Stadtschule: Komplettes Essen für drei Euro

Mensa geht in Betrieb

Rodenberg (bab). Die Stadtschüler bekommen nicht mehr nur Kleinigkeiten, wenn der Hunger kommt, sondern auch ein ordentliches Mittagessen. Der Ganztagsbetrieb, den die Schule eingeführt hat, bescherte den Schülern eine kleine Mensa. Das volle Programm aus Hauptspeise, Nachspeise und einem Getränk kostet drei Euro.

veröffentlicht am 06.02.2007 um 00:00 Uhr

Die Betreiber der Mensa, Petra und Thomas Bürau, bekamen viel Lob für die ansprechende Präsentation des Mittagstisches. Unterstützung haben die beiden von Doris Angerstein, die den Schülern bereits durch ihre Arbeit in der "Futterkiste" bekannt ist. Büraus betreiben Mensa und "Futterkiste" gemeinsam. Zu Beginn werden zwölf bis 20 Essen nachgefragt. Da die Nachmittagsbetreuung vorerst montags, dienstags und donnerstags angeboten wird, hat die Mensa ihren Betrieb auf diese Tage konzentriert. Linsensuppe, Schollenfilet und Spaghetti Bolognese stehen beispielsweise auf dem Speiseplan. Die Betreiber achten darauf, dass entweder Gemüse oder frischer Salat als Beilage hinzukommen. Schulamtsleiter Friedrich-Wilhelm Dehne ist froh, dass das Vorhalten eines warmen Mittagessens so schnell umgesetzt werden konnte. 47 000 Euro hat der Landkreis dafür in den Um- und Ausbau des Eingangsbereichs der Stadtschule gesteckt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare