weather-image
13°

Teilnahme am dena-Wettbewerb Effizienzhaus

Meisterstück-HAUS schickt seine Effizienzhäuser ins bundesweite Rennen

Mit einem im Jahr 2008 erstellten Meisterstück-Effizienzhaus (KfW-40 Niveau) geht der Hamelner Haushersteller in den von Bundesminister Tiefensee und der Deutschen Energie-Agentur (dena) ausgeschriebenen Wettbewerb „Energieeffizienz und gute Architektur“. Beides zu verbinden gehört seit langen Jahren zum Anspruch von Meisterstück-Häusern. Das eingereichte Projekt wurde im Rheinland verwirklicht und besticht durch seine besondere architektonische Formensprache. Die Bauteile erreichen Passivhaus-Niveau, und modernste regenerative Haustechnik macht das Gebäude unabhängig von fossilen Brennstoffen.

veröffentlicht am 16.05.2009 um 06:56 Uhr

„Ein geringer Energiebedarf ist ein zentrales Kriterium für ein zeitgemäßes Gebäude – ebenso wie eine gute Architektur und die gute Einbindung in die Umgebung. Mit dem Wettbewerb wollen wir Gebäude vorstellen, die das zu konkurrenzfähigen Preisen auf vorbildliche Weise schaffen. Wir wollen zeigen, dass ein energieeffizientes, schönes Haus, das man sich leisten kann, zunehmend Normalität wird“, sagt Bundesminister Wolfgang Tiefensee.

Weitere Informationen im Internet unter

www.zukunft-haus.info und www.meisterstueck.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt