weather-image
-2°
Lückenschluss "Asternwinkel" soll "dreireihig" erfolgen / Supermarkt am "Kalten Timpen"?

Meinsen/Warber gegen Vorstellungen der Stadt

Meinsen/Warber (bus). Der Ortsrat Meinsen/Warber macht sich nach wie vor für einen Lückenschluss in der Bebauung entlang der Straße "Zu den Brücken" stark. Mit der Schließung der Baulücke soll vor allen Dingen eine Anbindung des Areals "Asternwinkel" einhergehen. Die Lokalpolitiker stellten sich indes während ihrer jüngsten Zusammenkunft im "Alten Krug" gegen Vorstellungen der Stadt, die hier nur eine "einreihige" Bebauung vorsehen, und plädierten (bei zwei Enthaltungen) für die Ausweisung einer Dreierreihe von Bauplätzen.

veröffentlicht am 31.01.2008 um 00:00 Uhr

Der (Bau-)Lückenschluss zwischen "Asternwinkel" (großes Bild, r.

Falls man bei der Gestaltung des Baugebiets nicht "in die Tiefe" gehe, verdeutlichte Ortsbürgermeister Rudi Beier, würden die Grundbesitzer aller Voraussicht nach "nicht mitspielen". Der Beschluss spiegelt den Willen des ehemals eigenständigen Ortsrates Meinsen wider, der bereits während der Entwicklung des so genannten "Städtebaulichen Leitbildes" Bückeburgs für eine Verbesserung der "ziemlich vom übrigen Ort losgelösten Lage" dieses Areals votiert hatte. Die von Stadtplaner Klaus Wolter vorgetragene Idee, zwischen dem Neubaugebiet "Zwischen den Wegen" und dem Flurstück "Kalter Timpen" eine Sonderfläche zur Supermarkt-Bebauung vorzuhalten, passierte den Ortsrat einstimmig. Hinsichtlich des Endausbaus der von der Meinser Straße abzweigenden Stichstraße "Freimath" konfrontierte Wolter die Ortsratsmitglieder mit bislang nicht jedermann bis in die letzten Details bekannten Problematiken der Oberflächenentwässerung. "Egal wie, das Wasser fließt immer so oder so in die falsche Richtung", lautete eine der unwidersprochenen Erkenntnisse. Das Vorhaben komme "vorerst auf Eis zu liegen", fasste Beier zusammen. Unter dem Tagesordnungspunkt "Gossenverlängerung "Am Siel"" stellte sich die aktuelle Sachlage völlig anders dar. "Wird durchgeführt", sagte Wolter. Termine: Nach den mitunter ausführlichen Diskussionen (Asternwinkel) gab Beier den Termin der in Meinsen/Warber vom Ortsrat ausgerichteten Boule-Meisterschaftsspiele bekannt. Das Turnier geht am Sonnabend/Sonntag, 12./13. April in traditioneller Form über die Bühne. Wobei, was der Ortsbürgermeister auch erwähnte, die Hauptlast der Organisation in den Händen von Paul Schöniger liegen wird. Ebenfalls vormerkenswert: Im Verlauf der Meinsen-Warberaner Ortsbegehung wird am Sonnabend, 31. Mai, hauptsächlich das südwestlich des Meinser Ortskerns gelegene Gebiet von den Wanderern in Augenschein genommen werden. Die abschließende Besprechung soll dann auf dem Reiterhof Vauth erfolgen.

0000475817-12.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare