weather-image
12°

Mehrheitsgruppe soll sich zum Thema Mensa-Essen äußern

Die SPD-Ratsfraktion erwartet am kommenden Dienstag klare Bekenntnisse der Mehrheitsgruppe um Griese und Wehrmann zu entscheidenden Punkten in der Hamelner Bildungspolitik. "Bei den Themen Bildungsstandort Klüt sowie der Sanierung und Erweiterung der KiTa Domeierstraße gehen wir davon aus, dass Umsetzung und Finanzierung entsprechend der Verwaltungsvorschläge erfolgt", so SPD-Ratsherr Ingo Reddeck. Knifflig wird es aus seiner Sicht bei den Themen KiTa-Gebühren, Mensa-Essen und der IGS. Reddeck bedankt sich ausdrücklich bei der Fraktion Piraten/Linke für den Vorschlag die Kita-

Gebühren bis 2020 abzuschaffen: "Eine entsprechende Zielsetzung ist eine neue Herangehensweise an das Thema, daher haben wir den Vorschlag erst einmal intern beraten. Letztlich ist dies eine außerordentlich sportliche Zielsetzung, eine Umsetzung ohne Unterstützung auch aus Landes- und Bundesmitteln wäre ein finanzieller Kraftakt", fasst er die Diskussion der SPD-Fraktion zusammen: "In Anbetracht der Bedeutung der frühkindlichen Bildung und weiterer drängender Aspekte wie Fachkräftegewinnung und dem demografischen Wandel werden wir den Antrag trotzdem unterstützen."

veröffentlicht am 05.09.2014 um 10:02 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt