weather-image
10°

Ausbildung kontinuierlich ausgebaut / Ehrungen und Beförderungen

Mehrere Einsätze in Oldendorf

Oldendorf (gök). 2011 war für die Oldendorfer Ortswehr ein ereignisreiches Jahr. Mehr als 20-mal mussten die Feuerwehrmänner und -frauen zum Einsatz ausrücken.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5147672_wvh1901_FW_Oldendorf_Foto1.jpg

Neun Brände bekämpften die Oldendorfer, darunter drei Großbrände. Dabei waren sie auch gemeindeübergreifend tätig – in Marienau und Brünnighausen. Zu den Brandbekämpfungen kamen elf Hilfeleistungen, wie der Hochwassereinsatz in der Gemeinde Emmerthal. Hinzu kamen noch die Brandwachen bei Basaren, dem Osterfeuer und an der Schule.

Damit die Feuerwehr weiterhin gut ausgebildet ist, schickte Ortsbrandmeister Dirk Habe die Kameraden auf 14 Lehrgänge. Fortbildung in den Bereichen Wärmebildkamera und Notfalltraining, an Motorsägen und Defibrillatoren wurden besucht. Rechnet man noch die Altpapiersammlung dazu, so kamen die Kameraden insgesamt auf 5274 Arbeitsstunden, was im Schnitt 112 Stunden Dienst für jeden Aktiven bedeutete.

Erfreut waren die Brandschützer, dass die VGH-Versicherung für die Ortswehr einen mobilen Rauchverschluss spendete, womit der Personenschutz verbessert wird.

Auch die Jugendarbeit der Ortswehr kann sich sehen lassen. So konnten mit Tobias Wipperich, Felix Krause und Vincent Eckert drei Jugendliche zu den aktiven Kameraden überführt werden. Torsten Eckert wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Die Ehrungen nahm Dirk Habenicht und Thomas Küllig von der Kreisfeuerwehr vor. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Mathias Hoke geehrt und für 50 Jahre Mitgliedschaft Hansi Tornow, Dieter Knoke und Wolfgang Holland. 2012 organisiert die Feuerwehr den Tanz in den Mai und das Kubb-Turnier in Oldendorf wieder mit. Ein gesellschaftlicher Höhepunkt wird 2012 das 100-jährige Bestehen der Partner-Feuerwehr in Hohenbostel sein, worauf sich viele Feuerwehrkameraden freuen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt