weather-image
19°
×

Stadt ist Stadt und nicht das Land

Mehr Parkraum ist begrüßenswert

Wasch mich, aber mach mich nicht nass! So geht es auch nicht. Warum war mir vom ersten Moment an klar, dass es massiven Widerstand, besonders vonseiten der nächsten Anwohner, geben wird, wenn ihnen so etwas vor die Nase gesetzt wird.

veröffentlicht am 26.07.2020 um 17:38 Uhr

Autor:

Zu: „Protest gegen Parkhaus-Pläne“, vom 3. Juli


Fahrrad & Co.: Gut und schön, aber was ist bei Regen und Schnee? Da möchte ich die, die dafür plädieren, einmal auf dem Rad sehen. Die vielen Bürger, die im Umland wohnen, sollen dann bei Sturm, Regen und minus 10 Grad auf dem Rad den Landstraßenradweg – wenn vorhanden – nutzen, um ihre Termine in der Stadt wahrzunehmen. Wenn ich so sehr im Zentrum wohnen will, muss ich auch mit den Widrigkeiten umgehen können.

Ich würde es begrüßen, wenn dort mehr Parkraum wäre. Seit 2007 war ich Mitglied bei LifeSports. Da war auch alles noch verkehrstechnisch o.k., allerdings bei rechtzeitigem Erscheinen auf dem Parkplatz. Etwas später kurvte man halt rum und fand spätestens auf dem Parkplatz am Steigerturm noch ein Plätzchen. Damals war auch noch nicht alles mit Mehrfamilienhäusern zugekleistert. Diese bauliche Situation führte dazu, dass es immer schwieriger wurde, einen Parkplatz zu finden. Ich frage mich, wie Besuch und Verwandte dies regeln. Dürfen die dann auch bis zur Torte laufen? Oder unter dem Rathaus Parkplatz suchen? Meinerseits habe ich 2018 schweren Herzens mein Abo bei LifeSports gekündigt. Ich muss dazu sagen, ich hatte nur das Winter-Abo und ich wohne auswärts. Da kam bei Regen, Kälte und Schnee auch das Fahrrad nicht infrage. Sonst fahre ich immer und sehr gerne mit dem Rad in die Stadt und zum Job. Gerade die vielen Auswärtigen, die auch mal einen Facharzttermin in der Stadt haben, begrüßen die kurzen Wege sicherlich. Wobei man sich doch fragen muss, warum haben alle Fachärzte ihre Praxen mitten in der Stadt? Selbst wenn man nur ein krankes Familienmitglied zum Arzt fährt, hat man Probleme.

Mein Rat: Wer unbedingt mitten in der Stadt wohnen will, der muss auch Autos und alles was damit einhergeht ertragen können. Stadt ist eben Stadt und nicht das Land.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt