weather-image
×

Was für Möglichkeiten werden geboten?

Mehr Mobilität für die ältere Generation

Ich finde es ja klasse, dass sich unsere Ortsbürgermeisterin, Frau Corinna Menze, für mehr Mobilität in den Bergdörfern einsetzt und engagiert.

veröffentlicht am 02.10.2020 um 11:02 Uhr

Autor:

Zu: „Mehr Mobilität für die Bergdörfer“, vom 19. September


Ziel sollte jedoch nicht nur eine Optimierung des Alltagsradnetzes im Landkreis sein, sondern auch mehr Mobilität für die ältere Generation, die sich nicht mehr auf einen „Drahtesel traut“.

Was ist mit der Bereitschaft der Gemeinde Aerzen, den Bürgerbus auch mal nach Posteholz, Rodenbeck oder Wördeholz zu senden, um den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern hier zum Beispiel einen Besuch auf dem Wochenmarkt in Aerzen oder Hameln zu ermöglichen. Diese Generationsgruppe wird bei all der Digitalisierung und den vielen gut gemeinten Umstrukturierungen fast gar nicht mehr berücksichtigt. Und in Zeiten von „Corona“ ist es diese Zielgruppe, die immer noch sehr tolerant mit allen Maßnahmen umgeht, Rücksicht aufeinander nimmt, und trotzdem zu wenig bei sozialen Entwicklungsmöglichkeiten berücksichtigt wird; ebenso wie kranke Menschen, die vielleicht mal nicht auf Familienangehörige setzen können.

Mir fehlt in dem oben genannten Zeitungsartikel auch die Information, die viele Leserinnen und Leser beschäftigt hat, bezugnehmend auf den Ausbau der Internetanschlüsse zu den wenig besiedelten Gebieten und eine Information zu den Weihnachtsfeiern für Senioren. Denn das ist es doch, worauf sich ältere Menschen freuen, wenn sie wieder mal Kontaktmöglichkeiten zu Gleichaltrigen finden können.

Was ist zum Beispiel mit der Möglichkeit, durch Vereinsleben wieder etwas Alltag in das Leben der Menschen zu bringen; wo soziale Kontakte sehr eingeschränkt worden sind? Was bietet die Gemeinde Aerzen oder explizit der Ortsrat hier für Möglichkeiten an? Das wäre mal interessant.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt