weather-image
×

Ortswehr Barksen hatte viel zu tun

Mehr Mitglieder

Barksen. Die Ortsfeuerwehr Barksen ist vorbildlich aufgestellt. „Wir haben zurzeit 34 Mitglieder in der Einsatzabteilung, sechs in der Altersabteilung, 14 in der Jugendfeuerwehr und 17 in der Kinderfeuerwehr. Dazu kommen 145 fördernde Mitglieder“, berichtet Ortsbrandmeister Benjamin Ebbighausen den 74 Besuchern der Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 14.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

Seit 12 Jahren leitet Benjamin Ebbighausen die Geschicke der Wehr, und die Wahl des Ortsbrandmeisters ergab einstimmig, dass das auch die nächsten sechs Jahre so bleiben soll. Zu stellvertretenden Jugendwarten wurden Lukas Grabbe und Jasper Kerkmann bestimmt. Schriftführer bleibt Willrich Wehrhahn sowie Maya Röwer Kassiererin.

Zu elf Einsätzen wurden die Barksener Blauröcke gerufen. Zwei Blutspendetermine boten sie an, sie bewachten das Osterfeuer und den Laternenumzug, organisierten ein Preisskatturnier und nahmen am Dielenkuppeln teil.

4935 Dienststunden wurden von den Aktiven geleistet. Mit 13 Atemschutzgeräteträgern hat Barksen einen guten Stamm. Zusätzlich stellt die Ortswehr den Stadtsicherheitsbeauftragten, den Stadtpressewart, drei Ausbilder für die Stadtfeuerwehr und besetzt den Messwagen 1 der Kreisbereitschaft. Seit letztem Jahr kommt auch die stellvertretende Fachbereichsleiterin für Kinderfeuerwehren im Landkreis Hameln-Pyrmont, Silvia Ebbighausen, aus Barksen. Einen Mannschaftstransportwagen in Barksen zu stationieren, sei kein Luxuswunsch, sondern dringend notwendig, um Einsatzpersonal und Kinder sicher transportieren zu können. Auch fehlende Reserveflaschen und zweite Lungenautomaten für den Atemschutz seien Mangelware und erfordern zeitaufwendige und unnütze Fahrten zur FTZ nach Kirchohsen, kritisierte Ebbighausen weiter. Bei den Beförderungen wurde Stefan Gottschalk zum Feuerwehrmann und Jasper Kerkmann zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Heiko Jesch konnte in den Rang des 1. Hauptlöschmeisters erhoben werden. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige Verdienste im Feuerlöschwesen konnte an Benjamin Ebbighausen, Björn Nagel, Thomas Sterenberg und Willrich Wehrhahn verliehen werden. Maya Röwer wurde für 25-jährige Treue zur Ortswehr ausgezeichnet, Horst Ihnenfeld und Karl-Friedrich Alms für 40-jährige Mitgliedschaft, Friedhelm Ackemann und Wilhelm Söffker für 50 Jahre und Helmut Klausing für 60 Jahre.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt