weather-image
Übernachtungszahlen legen zu / Waschhaus in Planung / Energetische Sanierung startet

Mehr Gäste im Naturfreundehaus

Lauenstein. Die Übernachtungszahlen sind gestiegen, die energetische Sanierung steht bevor, zudem planen die Naturfreunde ein Waschhaus für den Zeltplatz – insgesamt fällt die Bilanz für das Naturfreundehaus Lauenstein positiv aus. Die Übernachtungszahlen hätten sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt, meinte Michael Kämmerer von der Hausleitung, als er in der Jahreshauptversammlung die neuesten Zahlen vorstellte. So konnten die Übernachtungszahlen von rund 13 400 im Jahr 2012 auf knapp über 14 000 im Jahr 2013 gesteigert werden. Erfreulich war dabei auch die Mitgliederentwicklung der im Haus beheimateten Naturfreunde. Die Mitgliederzahl stieg von 198 auf 207. Die beiden Vorsitzenden Bernd Golembek und Erich Weber begründeten dies mit den zahlreichen Veranstaltungen, die in der Region sehr gut ankämen. Bernd Golembek und Erichorsitzende der Naturfreunde seit 2005 und werden diese Arbeit auch in den nächsten drei Jahren leisten.

veröffentlicht am 08.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_7108598_wvh_0805_140416_JHV_Naturfreunde_2213.jpg

Einstimmig geändert wurde die Vereinssatzung, da vorher die Wahlperioden nur zwei Jahre betrugen. „Damit kann man langfristiger planen. Ein neuer Vorstand hätte sich ordentlich eingearbeitet und dann wären schon schnell wieder Neuwahlen gewesen“, erklärt Golembek.

Neben den beiden Vorsitzenden wurden weitere Ämter bei den Wahlen neu besetzt. Neuer zweiter Vorsitzender ist Klaus-Werner Golembek, der Markus Kleiner ablöst. Der Kassierer ist Reinhold Bartels, die Schriftführerin Erika Breyer. Die stellvertretende Kassiererin Petra Göldner sowie die Mitglieder der Arbeitsgruppe Manfred Schellenberg, Rudi Ellmer, Andrea Klünder und Wolfhard Klünder, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in der Arbeitsgruppe sind Peter Weber und Peter Scheminski.

270_008_7108599_wvh_0805_140416_JHV_Naturfreunde_2206.jpg

Bestätigt wurden Anne Renziehausen-Phillips als Sprecherin der Neigungsgruppe Doppelkopf, Linde Hundeshagen für die Bastelgruppe, Uwe Zühlke für die Boulegruppe, Heiko Dörpmund für die Wandergruppe. Jochen Steinig ist neuer Sprecher der Seniorengruppe. Ralf Grosser wurde als neuer Revisor neben Andreas Klünder und Monika Ochotta gewählt.

Im vergangenen Jahr leisteten die Mitglieder 1480 Arbeitsstunden, in denen unter anderem die neue Boulebahn entstand. Auch 2014 oder 2015 wird sicherlich wieder viel Eigenleistung ehrenamtlich erbracht. Denn neben der energetischen Sanierung möchte der Verein nach Möglichkeit auch ein neues Waschhaus für den Zeltplatz errichten. Die Kosten beziffert Golembek dafür auf geschätzte 30 000 bis 40 000 Euro, die der Verein selber finanzieren muss.

Natürlich wurden während der Versammlung in der Jugendbegegnungsstätte auch Ehrungen unter den Mitgliedern des 67 Jahre alten Naturfreundevereins vorgenommen. Diesmal wurden Monika Ochotta, Monika Risch, Gerd Heise und Bernd Golembek für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Alle Jubilare sind seit der damaligen Kindergruppe im Verein. Damals gab es eine Volkstanzgruppe, eine Theatergruppe oder Fahrten des Vereins nach Celle.

Herausragend empfand Vorsitzender Erich Weber in seinem Rückblick wieder das Engagement der Mitglieder. Denn neben den Arbeitseinsätzen wurden insgesamt 64 Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. 2014 hat man sich zudem auch viel vorgenommen, denn es sollen noch drei Veranstaltungen mehr werden.gök

Der neu gewählte Vorstand mit den geehrten Mitgliedern des Naturfreundevereins Lauensteingök

Die Vorsitzenden Erich Weber und Bernd Golembek vor dem Naturfreundehaus, das in diesem Jahr energetisch saniert werden soll.

gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt