weather-image
29°

Mehr Arbeit für Ursula Helmhold

Landkreis (jl). Die Schaumburger Landtagsabgeordnete Ursula Helmhold ist auf dem Weg an die Spitze der Landtagsfraktion der Grünen. Wie bereits im überregionalen Teil unserer Montagausgabe berichtet, ist das Personalkarussell bei den Grünen auf Touren gekommen, weil der amtierende Landesvorsitzende Raimund Nowak nicht wieder kandidiert. Dessen Nachfolger möchte im Sommer der amtierende Fraktionschef Stefan Wenzel werden.

veröffentlicht am 01.07.2008 um 00:00 Uhr

Ursula Helmhold

Dieser hat seine derzeitige Stellvertreterin und Fraktionsgeschäftsführerin Helmhold als Nachfolgerin im Landtag vorgeschlagen. "Ich werde mich der Wahl stellen", betonte die Rintelnerin gestern auf Anfrage. Die Fraktionsspitze sei bei ihrer Arbeit im Landtag nie das feste Ziel gewesen, "aber ich habe immer gesagt, dass ich Verantwortung tragen möchte. Das tut die 52-Jährige seit vier Jahren in ihrer Funktion als Fraktionsgeschäftsführerin bereits reichlich: "Jeder Vorgang geht über meinen Tisch." Wenn Ursula Helmhold bei dem nicht festgelegten Termin den Zuschlag der Fraktion bekommen sollte, bedeutet das "mehr Arbeit uns mehr Verantwortung". Ihr Ratsmandat in Rinteln wird sie vorerst behalten. "Eine kommunale Verankerung ist mir wichtig."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare