weather-image
24°
×

RST Hummetal und VfR Aerzen erfolgreich beim Niedersächsischen Kürpokal der Rollkunstläufer

Mehr als ein Dutzend Medaillen geholt

AFFERDE. Der SC Hameln-Hilligsfeld richtete den Wettbewerb um den niedersächsischen Kürpokal in der Sporthalle Afferde aus.

veröffentlicht am 10.10.2019 um 00:00 Uhr

An zwei Tagen nahmen auch Läufer vom RST Hummetal und vom VfR Aerzen teil. Das 26-köpfige Team vom RST Hummetal sammelte dabei elf Medaillen, davon fünfmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze.

Mit einem großen Team war auch der VfR Aerzen dabei. In der Meisterklasse Damen gab es Gold für Elisabeth Klingberg. Lioba Breuer zeigte bei den Mädchen eine gute Kür und kam auf Platz zehn. Celina Schlag unterliefen ein paar Unsauberkeiten, und sie wurde 21. Völlig überrascht wurde Carolin Gast mit der Bronzemedaille der Freiläuferinnen. Tolle weitere Platzierungen erreichten Nele Vogel (5.), Nele Schelenz (6.), Sophie Köster und Emma Neise (beide 11.), Johanna Gast und Johanna Pohl (beide 13.). Die Schützlinge Greta Grabbe und Mathilda Kluge errollten Platz 18 und 19. Bei den Anfängerinnen liefen elf Mädchen vom VfR. Hier verpasste Teresa Rothbauer nur knapp das Treppchen und landete auf Platz 4. Unter den Top Ten waren Jolina Kusig und Sarah Köster mit Rang 9 und 10. Mit Ihren Leistungen waren Clara Schult (12.), Erna Heißmeier, Lia Popowitzsch und Jenna Elgert (Platz 13), Charlin Kusig und Tamina Krieger (Platz 15.), Hannah Kranzhoff und Anna Aprojanz mit Platz 16 zufrieden.

Jossi van Aaken vom RST Hummetal zeigte in der Kurzkür bei den Schülerinnen A drei Doppelsprünge, sie belegte den 5. Platz. Lilly Ritter kam auf den 6. Platz. Ein tolles Kurzprogramm zeigte auch der Gymnasiast Darian Asmussen. Nach der vorzeitigen Führung im Kurzprogramm gewann der Elfjährige mit einer gelungenen Sprungkombination bei den Schülern B Silber. Eine knappe Entscheidung war es bei den Schülerinnen C, bei denen das Quartett vom RST Hummetal vertreten war. Lilly-Ann Oppermann zeigte einen Doppel-Salchow und wurde Vierte. Lina Krumschmidt erreichte Platz 5. Eine etwas nervöse Lene Bösing erreichte mit einem schönen Axel und einer tollen Waagepirouette den 7. Platz. Vereinskameradin Emma Deutschmann war ebenso angespannt und wurde Achte.

3 Bilder
Stolu über ihre Medaillen präsentieren sich die jungen Rollschuhläufer vom RST Hummetal nach dem Wettkampf um den Niedersächsichen Kürpokal in Afferde. FOTO: Vanessa Grimm/PR

Bei den Schülerinnen D gewann die siebenjährige Lena Enß mit einer fehlerfreien Kür souverän die Goldmedaille. Emily Schippers erreichte den 7. Platz. Ida Salameh und Kian Varan gewannen die Goldmedaille im Paarlauf.

In der Nachwuchsklasse Damen erkämpfte sich Kim Leonie Bastyans den 3. Platz. Ihre Vereinskameradinnen Charlotte Lach und Nisha Waczynski erreichten die Plätze 5 und 8. Bei den Kunstläuferinnen startete ein fünfköpfiges Team vom RST Hummetal. Zweimal Silber gab es bei den Figurenläuferinnen für Leonie Arndt und Rebecca Wissmann. Bei den jüngsten Figurenläufern gewann Ida Salameh Bronze. Mit einer verbesserten Leistung erreichte Kian Varan den 1. Platz bei den Jungen. Bei den Freiläuferinnen erhielten Samantha Bauche und Lila Schön die Gold- und Silbermedaille. Merle Bauer belegte den 9. Platz. In der Gruppe der Anfängerinnen kam Levke Genth auf den 4. Platz. Lara Sophie Köpper und Emily Häder erreichten die Plätze 10 und 12. Lene Bösing und Jelko van Aaken starteten im Anfänger Paarlaufen und gewannen mit ihrem Programm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige