weather-image
11°
×

Ockenser Feuerwehr will Pflichtstunden erfüllen

Mehr Aktive

Ockensen. Ortsbrandmeister Julian Färber war bewusst, dass die Zahl der geleisteten Dienststunden mit 702 sehr gering ist. Die Zahl der Aktiven hat dabei auf 18 sogar etwas zugenommen. Für das laufende Jahr sollen die Dienststunden erheblich erhöht werden, damit man den Pflichtstunden auch nachkommt. Da drei Jugendliche gemeinsam mit den Wallenser und Thüster Jugendlichen zusammen Dienst in der Jugendfeuerwehr verrichten, könnte die Zahl der Aktiven in den nächsten Jahren sogar noch steigen. 2015 wurde die Ortswehr bei drei Einsätzen eingesetzt. Neben einem Fehlalarm standen zwei Hilfeleistungen im Dienstbuch von Färber. Eingesetzt wurden einige Feuerwehrleute aus Ockensen in der Linsingen-Kaserne bei der Flüchtlingsbetreuung und bei Übungen auf den Ithwiesen und am Ockenser Wasserbaum. Hans-Jürgen Dreier wurde zum Hauptlöschmeister befördert und Volker Winkelhake erhielt das Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Die ehemalige Ortsbrandmeisterin Edda Dreier erhielt das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze vom Landesfeuerwehrverband. Gewählt wurde Clemens Henneke zum Sicherheitsbeauftragten, eine Arbeit, die der neue Ortsbrandmeister nicht noch zusätzlich leisten kann.gök

veröffentlicht am 18.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige