weather-image
19°
Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften in Hannover / Lara Baie siegtüber 50 Meter Rücken

Medaillenregen für Jan Schalla und Henrik Weniger

Schwimmen (jp). Mit starken Ergebnissen sind die Aktiven der SGS Bückeburg, der SFF Obernkirchen sowie des VfL Bad Nenndorf von den Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften heimgekehrt. 37 Vereine hatten dazu insgesamt 578 Schwimmer nach Hannover geschickt. Das Wettkampfprotokoll vermeldete 2312 Starts.

veröffentlicht am 25.09.2008 um 00:00 Uhr

Fünf Titel und drei Rekorde lautete die Ausbeute bei den Schwimm- und Sportfreunden Obernkirchen, die mit 25 Aktiven, 85 Starts und vier Staffeln vertreten waren. Insgesamt wurden fünf Gold-, elf Silber- und zwölf Bronzemedaillen von den SSFO erschwommen, mehr als jemals zuvor beim Einsatz der Obernkirchener bei einer Bezirksmeisterschaft. Zum erfolgreichsten SSFO- Schwimmer avancierte Jan Schalla (Jahrgang 1998) mit zwei Gold- (50m und 200m Brust) und einer Silbermedaille (100m Brust).Über diese Strecken qualifizierte er sich zugleich für die Landesmeisterschaften. Henrik Weniger (Jahrgang 1997) verteidigte seinen Titel über 400m Freistil. Silber gewann er über 200m Freistil, Bronze über 100m Freistil und 200m Lagen. Daniela Berle (Jahrgang 1997) gewann über 50m Schmetterling Gold in 38,80 Sekunden und ist damit ebenfalls für die Landesmeisterschaften qualifiziert.. Lara Baie (Jahrgang 1988) startet mittlerweile in der offenen Klasse, ohne gesonderter Jahrgangswertung und gewann über ihre Spezialstrecke 50m Rücken in 32,54 Sekunden. Die Siegeslaune der Obernkirchener schlug sich auch in der Rekordliste nieder. Denisa Kirsten schwamm in 38,94 Sekunden Vereinsrekordüber 50m Brust. Im Jahrgang 1996 reichte dies zur Silbermedaille. Abgenommen hat sie den Vereinsrekord Lara Baie. Die war aber wiederum am Kreisrekord der 4x50m Freistilstaffel beteiligt. In der Besetzung Mareike Kluge (94), Lara Baie (88), Denisa Kirsten (96) und Leonie Stübke (96) verbesserte das Quartett in 2:03,42 Minuten den ebenfalls von einer SSFO-Mannschaft gehaltenen Kreisrekord um eine Sekunde. Leider wurde in einem packenden Rennen die Bronzemedaille um nur 6/100 Sekunden verpasst.Über 4x50m Lagen schwammen Lara Baie, Denisa Kirsten, Theresa Kunze (91) und Mareike Kluge dann erneut Kreisrekord. In 2:19,21 Minuten wurde der auch hier von den SSFO gehaltene Rekord um eine Sekunde verbessert. Die Männerstaffel mit Marcus Reineke (69), Lasse Härtel (88), Johannes Kubetzko (90) und Adrian Kirsten (90) schwamm über 4x50m Brust in 2:15,12 Minuten über eine Sekunde schneller als zwei Wochen zuvor in Bad Nenndorf und holte damit Bronze. Über 4x50m Lagen holte das Team mit Marcel Ritschel (92), Marcus Reineke, Lasse Härtel und Adrian Kirsten die Silbermedaille. Mit ihren Siegen haben sich Daniela Berle und Jan Schalla die Einladung in die Auswahlmannschaft des Bezirks Hannover für den LSN-Team-Cup erschwommen. Bester Schwimmer der SGS Bückeburg, die mit elf Aktiven an den Start gingen, wurde Dominik Nerge mit insgesamt drei Medaillen. Er schwamm über 200m Freistil und 100m Brust auf Rang zwei, Dritter wurde er über 200m Brust. Maria Heptner holte sich über 200m Freistil Platz zwei und Kristin Schneider erschwamm sich über 400m Lagen den dritten Platz. Freuen konnten sich die Trainer über ein Feuerwerk an neuen persönlichen Bestzeiten. Von 49 Meldungen erschwammen sich die SGS-Schwimmer 25 neue Bestzeiten. 17 persönliche Bestzeiten lautet das Fazit aus Bad Nenndorfer Sicht. Ordentliche Leistungen lieferten die Routiniers Arne Kynast mit fünf persönlichen Bestzeiten, dabei Platz 4 über 200m Brust, Platz 5 über 100m Brust sowie David Zieseniß mit vier persönlichen Bestzeiten (6. 100 Rücken und 7. 100 Brust) ab. Der Nachwuchs konnte sich unter anderem durch Maximilian Kaiser (10) mit neuer Bestzeit über 100 m Freistil und Mareike Stellmach (11) mit drei neuer Bestzeiten in Szene setzen. Timo Escher (10) wurde für die neue Bestzeit über 100 m Rücken mit der Bronzemedaille belohnt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare