weather-image

Maximilian Bock fährt auf das Treppchen

Radsport (ede). Er ist erst 15 Jahre - gilt aber schon als ganz großes Talent. Und das nicht nur im SV. Maximilian Bock, Radsportler beim SV Victoria Lauenau - hat am Sonnabend einmal mehr seine Klasse gezeigt und bei den Radsportlern U 17 den dritten Platz unter 21 Fahrern belegt.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr

15 Punkte brachte ihm die Platzierung für die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft ein. Je mehr Punkte, desto besser ist die Startposition dort, lautet die einfache Formel für Bock, der schon 57 Punkte gesammelt hat. Bereits zweimal hat er auf Bundesebene, der höchsten Radfahrebene für Jugendliche, teilgenommen, bisher jedoch immer Pech gehabt. Beide Male sei ein Reifen geplatzt, bedauert der Schüler. Das soll sich nicht noch einmal wiederholen. "Unter die ersten Zehn", wolle er, sagte Maximilian am Sonnabend nach dem Rennen. Das Zeug dazu habe er, bestätigt Vater Wilfried. "Er ist technisch super drauf, ein bisschen fehlt ihm die Kraft, aber das macht er mit Technik und Köpfchen wieder weg", sagte er stolz über seinen Filius.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare