weather-image
24°
Schachverein-Jugend spielt den Manfred-Gohlke-Pokal aus

Maxi hat Chancen auf den Dreier

Bückeburg. Die Jugendabteilung des Schachvereins Bückeburg hat am vergangenen Sonntag ("Tag des Schachs") zum dritten Male den vom Ehrenvorsitzenden Manfred Gohlke gestifteten Jugendwanderpokal ausgespielt. Nach einem Stechen mit Florian Meier konnte Maximilian Krause das Turnier für sich entscheiden.

veröffentlicht am 31.08.2006 um 00:00 Uhr

Der Pokalgewinner, Maximilian Krause (3. Junge v.r.) gemeinsam m

"Maxi" Krause ist noch so jung, dass er gute Chancen hat, den Wanderpokal drei Mal zu erringen und ihn somit dann auch behalten darf. Sein ohne Zweifel sehr gutes Schachtalent ist eine Voraussetzung dazu. Pokalverteidiger Walter Zürik war bei der Pokalübergabe dabei. Einen Tag vorher wurde er 18 und durfte daher nicht mehr mitspielen. Der wertvolle Pokal, für jeden eine Urkunde, ein Eis bei Carlo, für jeden ein wunderschönes Portraitfoto-Geschenk von Stefan Schubert, Essen& Trinken, Sachgeschenke der Volksbank, tolle Räumlichkeiten, große Unterstützung der Schacheltern - all dies waren Rahmenbedingungen, die der Schachverein schaffen konnte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare