weather-image
20°
31:29-Erfolg für den VfL Stadthagen

"Maxi" Fischer erzielt das Siegtor

Handball (mic). In einer flotten und hochdramatischen Begegnung feierte der VfL Stadthagen gegen die spielstarke Reserve des TSV Barsinghausen einen verdienten 31:29-Heimtriumph.

veröffentlicht am 27.11.2006 um 00:00 Uhr

"Diesmal hatten wir das Glück des Tüchtigen! Meine Mannschaft hat in den letzten Minuten in Unterzahl eine wahnsinnige kämpferische Leistung geboten. Das war einer der schönen und wichtigen Siege", freute sich VfL-Trainer Werner Eyßer nach dem Heimerfolg. Damit untermauerten die Stadthäger ihren hervorragenden zweitenTabellenplatz. In einem nervös und vom Kampf bestimmten Match legte der VfL eine 3:1 und 6:3-Führung vor. Anschließend vergab der Eyßer-Angriff viele klare Chancen und scheiterte oftmals am überragenden Gästekeeper. Torjäger Stefan Franke und der auffällige "Maxi" Fischer trafen zum 11:9-Zwischenstand, ehe der quirlige TSV-Rechtsaußen Jonas Zimmermann den 15:15-Pausenstand markierte. Auch nach dem Wechsel hatten die Hausherren immer wieder Schwierigkeiten mit dem Einlaufen von Rechtsaußen Zimmermann. Beim 22:19 und 26:24-Rückstand stand die Partie auf der Kippe. Maik Schulze war für die Deisterstädter erfolgreich. In der spannenden und hektischen Schlussphase parierte VfL-Torwart Jan Bruns einen Siebenmeter. Hanno Karlheim drehte das Spiel in der entscheidenden Phase und traf zum 30:29 (58.). Anschließend erhielt Urs Pante eine Zeitstrafe. Trotz Unterzahl erzielte Fischer den 31:29-Siegtreffer und sorgte für ausgelassene Jubelszenen aller Stadthäger nach dem Schlusspfiff. VfL: Franke 7, Buhre 5, Gallus 5, Harting 3, Springer 3, Fischer 4, R. Becker 2, Pante 1, Karlheim 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare