weather-image
×

Unabhängige Wählergemeinschaft Extertal: Maßnahmen am Silixer Friedhof notwendig / Verbindungsweg ausbauen

Mauer sanieren und Behindertenparkplätze ausweisen

Silixen (clb). Die Unabhängige Wählergemeinschaft Extertal (UWE) hat jetzt zwei Anträge an die Gemeinde Extertal gestellt, wie Manfred Stoller als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in einer Pressenotiz mitteilt.

veröffentlicht am 27.08.2008 um 00:00 Uhr

In dem ersten Antrag kritisiert die Fraktion den maroden Zustand der Silixer Friedhofsmauer. Steine würden sich lösen, zudem nehme die Mauer in einigen Bereichen eine Schieflage ein. Um langfristigen Schaden zu verhindern sowie aus Sicherheitsgründen fordert die UWE, eine Sanierung im kommenden Jahr vorzunehmen. Die Gewährung von Zuschüssen, zum Beispiel Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm, sollte dabei überprüft werden. Zum greift die Fraktion den Vorschlag eines Trauergastes auf, im Bereich der Friedhofsparkplätze einen Behindertenparkplatz auszuweisen. Generell sollte man jedoch überlegen, so die Wählergemeinschaft, solche Parkplätze auf den gemeindlichen Friedhöfen vorzusehen. In dem zweiten Antrag wünscht sich die Fraktion, die fußläufige Verbindung zwischen Nüllerholzstraße und Apfelkamp mit einfachen Mitteln auszubauen und fortwährend nutzbar zu machen. Hintergrund: In Silixen befindet sich bereits ein Verbindungsweg zwischen Nüllerholzstraße und Apfelkamp, der den alten Ortskern mit den Neubaugebieten Laßbrucher Weg und Silixen Süd verbindet und zahlreichen Bürgern wie Schulkindern als fußläufige Verbindung zum Friedhof, zur Schule und zu den Häusern im südlichen Teil des Dorfes dient. Vorüber 25 Jahren wurde im unteren Teil in Eigenarbeit ein Kanal gelegt, um Oberflächenwasser aufzunehmen und in das gemeindliche Kanalnetz abzuführen. Bei der Baumaßnahme ist parallel dazu ein einfacher "Ausbau" des Wegeabschnittes mit anschließender Absplittung erfolgt; der obere Bereich ist jedoch nicht hergerichtet worden und wird als "Trampelpfad" genutzt - bei feuchter Witterung kaum möglich zu begehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt