weather-image
24°

Marmelade-Rezept

Würziger roter Johannisbeersaft, kombiniert mit Himbeeren, ergibt einen leckeren Brotaufstrich.

veröffentlicht am 24.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2009 um 17:27 Uhr

Zum Entsaften gewaschene rote Johannisbeeren mit Stielen in den gelochten Einsatz eines Schnelltopfes füllen. So wenig Wasser wie möglich in den Topf füllen, den Dreifuß hineinstellen und darauf den Einsatz. Bei höchster Stufe 5 Minuten kochen, dann 5 Min. austropfen lassen. 600 ml Saft abmessen und mit 600 g Haushaltszucker, 1500 g Himbeeren und 750 g Gelierzucker einrühren und zum Kochen bringen. Dann weitere 750 g Gelierzucker zugeben und vom erneuten Kochbeginn an 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Marmelade muss an zwei Stellen Nasen ziehen, dann ist sie steif genug. Sofort luftdicht in Twist-off-Gläser füllen.

Für Johannisbeer-Gelee einen Liter Saft abmessen, mit 500 g Haushaltszucker aufkochen, dann 500 g Gelierzucker einrühren und 6 Minuten sprudelnd kochen lassen. Sofort wie zuvor beschrieben abfüllen. Marmeladen und Gelees dürfen bis zum völligen Erkalten nicht bewegt werden.

Himbeer-Marmelade und Johannisbeer-Gelee

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare