weather-image
28°
Penny-Filiale: Getränkemarkt und Backshop werden ausgelagert

Markt wächst um 200 Quadratmeter

Rehren (la). Auf einer ehemaligen Parkfläche des Penny-Marktes in Richtung Osten ist jetzt mit dem Bau eines neuen Gebäudes begonnen worden. Hier sollen im März 2008 der Getränkemarkt Damke und der Backshop Scheer einziehen, die bislang im Penny-Markt integriert sind.

veröffentlicht am 21.11.2007 um 00:00 Uhr

Der Kran verkündet es weithin: Die Bauarbeiten an der "Penny"-Er

Bereits im Sommer 2006 wurde das geplante Objekt vom Rat der Gemeinde Auetal genehmigt. "Schließlich wollen wir, dass sich das Grundzentrum Rehren weiterentwickelt", hatte Bürgermeister Thomas Priemer den Schritt damals begründet. Für den Lebensmitteldiscounter bedeutet der Auszug des Getränkemarktes und des Backshops nämlich die Möglichkeit zur Erweiterung des Supermarktes. 200 Quadratmeter zusätzliche Verkaufsfläche können eingerichtet werden, bisher sind dies 600 Quadratmeter. "Dazu muss nur die eine Wand entfernt werden", erläutert Marktleiter Klaus Hesterberg. Das ohnehin bereits sehr umfangreiche Sortiment würde zwar nicht erweitert, aber man bekomme endlich mehr Platz für die einzelnen Artikel. Die Kosten für den Neubau und den Umbau übernimmt ein Investor. "Wir sind hier nur Mieter", sagte Hesterberg. Die Penny-Filiale in Rehren wird von den Bürgern sehr gut angenommen. Sogar die Öffnungszeiten bis 22 Uhr sind für den zur Rewe-Gruppen gehörenden Penny-Markt rentabel. Auch mit dem Neubau auf dem Gelände stünden weiterhin ausreichend Parkplätze für die Kunden zur Verfügung, versichert Hesterberg. Zufahrtmöglichkeiten gibt es von der Rehrener Straße und der Schulstraße.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare