weather-image
15°
×

„La Mer“ weckt am kommenden Samstag Sehnsüchte nach ’ner steifen Brise

Maritimer Abend im Landcafé

Flegessen. Eigentlich ist das Dorf Flegessen meilenweit vom Meer entfernt. Wenn aber am kommenden Samstag, 13. Dezember, mit Barbara Ellen Erichsen, Agnes Hapsari und Christoph Knop die Gruppe „La Mer“ sich Raum nimmt, wird’s maritim im Landcafé Flegessen. Das hannoversche Trio spielt Lieder von Sehnsucht, vom Hafen und der Seefahrt eigenwillig, theatralisch, gefühlvoll, wild und ironisch.

veröffentlicht am 04.12.2014 um 10:32 Uhr

Chansonperlen von Jacques Brel und Lale Andersen, Schlager, Balladen und Traditionals werden fast schon die steife Brise und das Salz in der Luft fühlbar machen im Landcafé. Auch Songs von Otis Redding („Sittin’ on the dock of the bay“) oder Rod Stewart gibt es zu hören. Elemente aus Folk, Pop, Soul, Jazz und die drei Stimmen machen dieses Programm bis zur letzten Minute mitreißend und spannend.

Schauspielerin und Sängerin Barbara Ellen Erichsen verkörpert die Seemannsbraut in allen Facetten, mal verrucht, mal sehnsuchtsvoll. Ein Höhepunkt ist ihre Version von „Ein Schiff wird kommen“. Die Pianistin, Jazz- und Musicalsängerin Agnes Hapsari begeistert mit herausragender Stimme und Klavierspiel unter anderem mit einem Lied aus ihrer Heimat Indonesien. Christoph Knop, an Gitarre oder Akkordeon gleichermaßen zu Hause, bringt mit der „Reeperbahn“ den „blonden Hans“ auf die Bühne. Die Gruppe hat sich unter anderem einen Namen durch ihre Sommerkonzerte auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer gemacht.

La Mer – Lieder von Sehnsucht, Hafen und See: Samstag, 13. Dezember, 20 Uhr, Landcafé Flegessen, Eintrittskarten im Vorverkauf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige