weather-image
23°

Jugendwart Jörg Bertram kann mit 16 Jugendlichen optimistisch in die Zukunft schauen / Fünf Jugendliche nun bei den Erwachsenen

Marco Heise tritt in die Fußstapfen von Michael Krüger

Diedersen (gök). Nach 21 Jahren als Ortsbrandmeister in der Diederser Feuerwehr hat Michael Krüger den Stab an Marco Heise weitergegeben, der bisher stellvertretender Ortsbrandmeister war. Mit 37 aktiven Kameraden bei etwa 520 Einwohnern gelingt es den Kameraden, sich komplett aus ehemaligen Mitgliedern der Jugendwehr zusammenzusetzen. Ihren guten Ausbildungsstand bewiesen die Kameraden beim Kreiswettbewerb, bei dem alle drei Gruppen unter den besten zehn Mannschaften landeten und nun sogar zwei Mannschaften am Regionalentscheid im kommenden September teilnehmen dürfen. Diedersen war bei den Kreiswettbewerben übrigens auch die einzige Feuerwehr, die drei Gruppen stellen konnte. Dazu verfügt die Wehr seit einiger Zeit über ein modernes Fahrzeug, womit der einstimmig gewählte Ortsbrandmeister Marco Heise eine gut aufgestellte Feuerwehr übernimmt.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5133295_wvh1901_Foto1_JHV_FF_Diedersen.jpg

Einstimmig zum neuen Stellvertreter wurde Mathias Behr gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Dirk Pieper als Kassenwart, Michael Wefer als Gerätewart, Klaus Egly als Sicherheitsbeauftragter und Dirk Nieswandt als Schriftführer.

Beim Emmer-Hochwasser vor einem Jahr halfen 22 Kameraden aus Diedersen beim Füllen der Sandsäcke im Emmertal. Bei drei Bränden in Bisperode halfen sie unterstützend und beseitigten einem Ölfilm auf der Remte. Insgesamt verrichtete die Ortswehr über 3300 Stunden Dienst.

Jugendwart Jörg Bertram berichtete, dass nach der Übernahme von fünf Jugendlichen zu den Aktiven die Jugendwehr derzeit immer noch aus 16 Jugendlichen besteht, die regelmäßig ihren Dienst leisten.

Mit Platz zwei beim Gemeindewettbewerb und im Kreis unter den Top 20 sind die Jugendlichen auf einem guten Niveau. Der Besuch im Heuhotel in Bispingen und das achttägige Kreiszeltlager stärkte den Gemeinschaftssinn unter den Jugendlichen.

Michael Krüger ehrte mit dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Hagen Bruns Erwin Behr und Siegmund Friedrich für 40 Jahre und Horst Wronna für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft mit einer Urkunde. Mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50 Jahre Dienst wurden Hans-Jürgen Heise und Konrad Münchhausen geehrt. Ralph Greve erhielt den Ehrenteller der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge. Alina Fleischer wurde zur Feuerwehrfrau, Mirko Reinecke und Sascha Andert zum Oberfeuerwehrmann und Mathias Behr zum Hauptfeuerwehrmann befördert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?