weather-image
24°

Ganzjahres-Dauerkarte neu und beliebt

Marco beschert Wasserratten einen sonnigen Auftakt

Bückeburg. Einen besseren Start als in der vergangenen Woche hätte das Bückeburger Bergbad kaum hinlegen können. Dank Hochdruckgebiet Marco und einer sonnigen Großwetterlage, von der man in den vergangenen beiden Regensommern nur träumen konnte, suchten bereits Hunderte von Wasserratten nach der vorzeitigen Saisoneröffnung an der Birkenallee Spaß und Erfrischung. Über entsprechend gute Umsätze können sich die Verantwortlichen bei der Bückeburger Bäder GmbH bei den Eintrittskarten freuen.

veröffentlicht am 14.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486706.jpg

Autor:

Johannes Pietsch

Neben den Einzelkarten verkauft sich seit der Saisoneröffnung am 4. Mai vor allem die Saisonkarte für das Bergbad wie das sprichwörtliche geschnitten Brot. "Die Bergbad-Dauerkarte ist nach wie vor der Klassiker, den man als Bückeburger einfach haben muss", konstatiert Bäder-Betriebsleiter Erik Rechenberg zufrieden. Aber auch der "große Bruder" der Bergbad-Saisonkarte, die neue Ganzjahres-Dauerkarte, erfreut sich mittlerweile einer lebhaften Nachfrage. "Gerade an heißen Wettertagen mit viel Publikumsverkehr haben diese Transponderkarten einen unschätzbaren Vorteil", so Erik Rechenberg, "da man mit ihnen am Eingang sofort das Drehkreuz passieren kann und sich nicht in die Warteschlangen vor der Kasse zu stellen braucht." Dabei bietet die neue Kartentechnologie vielfältigste Variationsmöglichkeiten in der Nutzung: So ist es beispielsweise problemlos möglich, aus einer Hallenbad-Saisonkarte mal eben eine Zehner-Karte, eine Bergbad-Saisonkarte oder auch eine Ganzjahres-Karte zu machen. Und selbst der Verlust einer solchen Karte stellt kein großes Drama mehr dar: "Die Karten sind personalisiert", erklärt Erik Rechenberg. "Sollte nun jemand seine Saisonkarte oder Ganzjahreskarte verlieren, wird sie einfach in unserem System gesperrt, und er erhält gegen drei Euro Pfandgebühr eine neue." Auf den Rückseiten der neuen Karten haben sich zwei der wichtigsten Förderer des Bückeburger Bergbads verewigt: Die Stadtwerke Schaumburg-Lippe und die Sparkasse Schaumburg haben in diesem Jahr ihre Unterstützung für das Wasserparadies an der Birkenallee deutlich aufgestockt. "Wir sehen im Bergbad einen ganz wichtigen Pfeiler der sozialen Infrastruktur", meint Sparkassen-Marktbereichsleiter Hans-Georg Terner. "Es erhöht nicht nur die Familienfreundlichkeit unserer Stadt, sondern fördert durch seine enorm arbeitnehmerfreundlichen Öffnungszeiten auch Wirtschaft und Arbeitsplätze in dieser Region." Für Maren Hue, zuständig bei den Stadtwerken Schaumburg-Lippe für den Bereich Unternehmenskommunikation, besitzt das Bergbad eine erhebliche Anziehungskraft weit über die Grenzen von Bückeburg hinaus: "Hier verbinden sich Schwimmtradition, Gesundheitsförderung und die Attraktion der Stadt Bückeburg für auswärtige Besucher."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?