weather-image
12°
Entstanden beim Bildhauersymposium 2006 in Obernkirchen: Sandsteinskulptur des Bildhauers Kai Lölke

"Mann mit dem Koffer" am Helpser Bahnhof

Helpsen (sk). Östlich des Bahnhofs, an der Gabelung Bahnhofstraße/Auffahrt zur Bahnbrücke, installiert die Gemeinde demnächst eine Sandsteinskulptur. Den "Mann mit dem Koffer" hat die Gemeinde im vergangenen Jahr für 9500 Euro vom Bildhauer Kai Lölke erworben.

veröffentlicht am 04.04.2007 um 00:00 Uhr

Noch im Bauhof untergebracht: Adolf Neitsch (l.) und Bauhofmitar

Der gebürtige Stadthäger fertigte die Skulptur als freie Arbeit während des Bildhauersymposiums 2006 in Obernkirchen. Während des internationalen Symposiums, an dem sich regelmäßig im Turnus von drei Jahren etliche Bildhauer beteiligen, war Bürgermeister Adolf Neitsch die entstandene Sandsteinfiguraufgefallen. Gemeinderatsmitglieder nahmen das Werk ebenfalls in Augenschein und entschieden, zur Verschönerung des Helpser Ortsbildes, in die Bildhauerkunst zu investieren. Objekt und gewählter Standort haben Bezug zueinander. Der Künstler allerdings hatte sein Werk ohne Wissen um den Verbleib seiner Skulptur geschaffen. "Ankommen", "wegfahren", auch "letzte Reise" oder gar das Thema Vertreibung könne der aus Stein gehauene anonyme Mann, sitzend auf einem Koffer symbolisieren, zitierte Neitsch den Künstler. Die 140 Zentimeter hohe und rund eine Tonne schwere Figur ist zurzeit im Bauhof der Gemeinde untergebracht. In einer Sitzung des Bauausschusses stellte Diplomingenieurin Christine Stoffers ihre Planung für die Gestaltung des Aufstellungsortes vor. Vorgesehen ist ein inzwischen begrüntes rund 250 Quadratmeter großes dreieckiges Areal, entstanden durch die Verschwenkung der Bahnhofstraße im Zuge des Baues der Bahnüberführung. Der "Mann mit dem Koffer" soll an einer (noch zu installierenden) Straßenlaterne sitzen, die Figur erhaben auf einer leichten gepflasterten Wölbung platziert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt