weather-image
Fahrer geblendet - 67-Jähriger auf der Petzer Straße von Pkw erfasst

Mann lebensgefährlich verletzt

Bückeburg (fh/rc). Ein 67-jähriger Bückeburger hat beim Überqueren der Petzer Straße lebensgefährliche Verletzungen erlitten, als er von einem Pkw erfasst wurde. Er wurde ins Klinikum Minden gebracht.

veröffentlicht am 10.11.2006 um 00:00 Uhr

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 67-jähriger Bückeburge

Wie die Polizei Bückeburg mitteilte, hatte der dunkel gekleidete Mann am späten Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr in Höhe der Musikschule die Petzer Straße überquert. Beim Zusammenprall wurde er gegen die Windschutzscheibe des Pkw eines 18-jährigen Bückeburgers geschleudert und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Nach Angaben des Fahrers sei er von den Scheinwerfern eines entgegenkommenden Pkw geblendet worden und habe den querenden Mann nicht erkennen und daher auch nicht ausweichen können, so die Polizei Bückeburg in ihrer Pressemitteilung. Um den genauen Unfallhergang klären zu können, bittet die Polizei eventuelle Zeugen um Mithilfe. Diese können sich unter der Telefonnummer (0 57 22) 95 93-0 melden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare