weather-image
19°
×

Mann aus Springe überquert Gleise - tot

Beim Überqueren der Gleise ist ein 35 Jahre alter Springer am Mittwochabend am Bahnhof "Hannover Messe/Laatzen" von einem Metronom erfasst und tödlich verletzt worden. Die Kripo geht von einem Unglück aus. Laut Zeugen-Aussagen trat der Mann gegen 19.15 Uhr verbotswidrig auf die Schienen. Er wollte offenbar einen Zug am gegenüberliegenden Gleis erreichen. Beim Überqueren des Gleisbetts wurde er von einem Metronom, der nach Hamburg unterwegs war, erfasst und tödlich verletzt. Der Kriminaldauerdienst Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen und betont: Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid liegen aktuell nicht vor.

veröffentlicht am 31.10.2019 um 16:24 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige