weather-image
Juckepunkte am Lesertelefon: Einschränkungen für Biker / Was fehlt noch beim Wochenmarkt?

Manche wollen leider anonym bleiben...

Rinteln (ur). "Was ich im Blumenwall vermisse, das sind Bänke, vor denen Tische eingemauert sind, an denen man mal einen Kaffee aus der Thermoskanne trinken oder ein mitgebrachtes Stück Kuchen essen kann - vielleicht sogar mit eingravierten Spielfeldern für Mühle oder Dame, wie ich das jetzt im Urlaub an der Ostsee entdeckt habe", regt Irene Manstein an.

veröffentlicht am 12.09.2007 um 00:00 Uhr

Außerdem müsse man etwas dafür tun, dass das Wasser der Graft durch verstärkten Austausch wieder etwas gesünder wirkt. "Für dieses Jahr dürfte es wahrscheinlich aus Witterungsgründen dafür schon zu spät sein - aber für den nächsten Sommer können wir ja hoffentlich auch mit besserem Wetter rechnen!" Angesichts desÖkomarkts "mit seinem wirklich großartigen Angebot" wünscht sich Sonja Müller auf dem Wochenmarkt "noch den einen oder anderen Stand mit hochwertigerem Sortiment, so wie es dies etwa in Bückeburg gäbe. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dafür in Rinteln keine Nachfrage gibt, auch wenn Sie sich im Frühstücksei etwas lustig gemacht haben über teure Olivenöle." Der Motorradfahrer Jörg Schütte aus Extertal versteht nicht, warum manche Bürger so massiv versuchen, den Bikern ihr Wochenend-Vergnügen zu nehmen und Verkehrseinschränkungen auf Landstraßen durchzusetzen: "Wenn man die Witterungsverhältnisse in unserer Gegend bedenkt, sind es doch höchstens zwanzig Tage im Jahr, wo dadurch einige Ortsdurchfahrten mal etwas mehr belastet werden. Wir sind schließlich für Kneipen, Tankstellen und Werkstätten vor Ort auch ein Wirtschaftsfaktor!" Herzlich bedanken möchte sich Heidi Janiesch bei den jungen Männern des Luftsportvereins, die sich beim Besuch des Rintelner Flugplatzes im Rahmen der SZ-Sommeraktion so nett um sie gekümmert haben: "Ich bin gehbehindert und musste mich während der Führung etwas ausruhen. Da kam sofort ein junger Mann des Vereins, fragte nach meinem Befinden und brachte mir aus seinem eigenen Vorrat noch ein Mineralwasser vorbei." Anschließend hätten die jungen Leute ihr sehr nett dabei geholfen, in das kleine Motorflugzeug hinein zu kommen: "Das schöne Erlebnis des Rundflugs wurde damit noch verstärkt!", freut sich unsere Leserin. Untergegangen ist in der Redaktion offenbar der Hinweis auf den Ausflug des Heimatvereins Krankenhagen, wie Horst Guttowski beklagt. Für Schnellentschlossene daher hier schon mal ein Hinweis: Die Fahrt startet am kommenden Sonnabend um 13 Uhr ab Gasthaus Kuhlmann und führt nach Ohndorf, wo das malerische Dorf besichtigt und anschließend im Hofcafé Bruns eingekehrt wird. ImÜbrigen gab es noch Anrufe zum Stadtbusverkehr, zu Ärger mit Hundehaltung in der Nachbarschaft, zu den Öffnungszeiten der Apotheken und zur Diskussion um den "Fall" Eva Hermann, die wir leider nicht veröffentlichen können, weil die Betreffenden auf Anonymität bestanden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt